Fjällforum
#1

Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 04.06.2007 14:24
von Hartwig | 341 Beiträge

In Schweden gibt es eine kleine Sammlung von Fjällsmultron, also Geheimtipps von besonders schönen Stellen im Fjäll. Dass einem auf dem Skierffe bei schönem Wetter die der Atem wegbleibt und man beim ersten Blick auf das Rapaselet eine Gänsehaut kriegt ist ja klar, aber jeder hat doch sicher ein paar schöne Stellen, die abseits vom Weg liegen, und die man vielleicht nur durch Zufall gefunden hat. Vielleicht hat ja der eine oder die andere Lust, ein paar Fjällsmultron zu beschreiben.

nach oben springen

#2

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 04.06.2007 15:15
von Hartwig | 341 Beiträge

Da muss ich natürlich gleich drauf antworten! Einer meiner Lieblingsplätze ist am Ausfluss des See 736 ( Guovdoajvejavratja) über dem Vastenjaure( Koordinaten:7491200 1526300)Das ist ein Balkon mit einer tollen Aussicht über den Vastenjaure, den Virihaure, den Durchfluss vom Viri in den Vasten und auf das Sulitelmamassiv. Außerdem gibt es einen Sandstrand zum Baden und gute Zeltplätze. Wir haben da einen Nachmittag gesessen und die Aussicht auf uns wirken lassen. Man fühlt sich da oben noch mal einen Grad entrückter. Man kommt gut dorthin, wenn man sich mit dem Boot von Staloluokta zum Durchfluss Virihaure in Vastenjaure bringen lässt. Von dort sind es knapp zwei Tage zu dem Balkon. Auf dem Weg sollte man aber unbedingt auf den Guovddelisvarre steigen. Von dem See aus kommt man schnell nach Sallohaure und Ritsem oder etwas länger nach Hellemobottn.
Gruß Hartwig

nach oben springen

#3

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 04.06.2007 20:24
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Hartwig,
Sehr netter Thread!
Vor ein paar Jahren bin ich mal von Abisko nach Nikkaluokta gewandert, praktisch nur (bis auf zwei Tage wegen Schnee/Regen) auf Nicht-Wegen. Zwischen Giron und Coamohas durch das Coamohasriehppi (aber etwas schwerer), dort ist ein ziemlich hübscher See (1045m, kein Name). Ich bin dann auf die beiden Berge und auf der anderen Seite herunter, unglaubliche Tagesetappe.
Eine Weile später auf besagter Tour stand ich auf dem Knivkammen in einem Meer voller Gletscher und Schnee. Das war unter dem Aspekt getoppt durch die Okstindene (ist in Norwegen, Höhe Hemavan etwa), dort ist aber die Zivilisation sehr nahe udn das spürt man auch.
Eine andere geniale Sache ist es, im Vindelälven im Oberlauf (Dalovardo und aufwärts) die Füße baden zu gehen. Aber nur im September, wenn die Mücken weg sind.
So das fiel mir gerade so ein, kann man ja noch erweitern.

Anne

nach oben springen

#4

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 04.06.2007 21:40
von Hartwig | 341 Beiträge

Hi, freue mich über die Antwort. Dazu hab ich gleich eine Frage. Wir sind mal von Dalavardo nach Vuoggatjalme gegangen und haben aber aus irgend einem Grund den Vindelkroken ausgelassen. Also nicht die Siedlung sondern die Flussbiegung. Jetzt überlegen wir immer, ob das wegen der Vollständigkeit bzw Unvollständigkeit der Flusswanderung ein Fehler war (wir lieben Flusswanderungen). Warst du mal am Vindelkroken und wenn ja lohnt es sich den Abstecher zu machen, wenn man zum Beispiel auf den Tsangatjakka will?
Gruß Hartwig

nach oben springen

#5

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 04.06.2007 23:08
von Anne | 1.418 Beiträge
Hi,
Jetzt muß ich doch glatt wieder die Karte herausholen (ich nutze jeden Grund dafür ), da ich erstmal den Tsangatjakka suchen mußte. Das Dorf Vindelkroken naja. Ich war extra bis zur 90°-Biegung gewandert, das war schon sehr imposant, es hat sich gelohnt, die paar km vom Dorf zu gehen. Ich finde an und für sich das gesamte Tal sehr ansprechend, einerseits wie man es kennt und andererseits total anders als andere Fjällflußtäler. Ich bin einmal weiter in Richtung Laisstugan gegangen und einmal in Richtung Virvasshytta und Bolna. Da kommt man übrigens am Berg Auronasa vorbei - ein Berg mit Fanclub. Ich habe es damals versäumt auf diesen zu gehen - leider(?), es hat aber auch geregnet wie sonstwas.
Liebe Grüße,
Anne
zuletzt bearbeitet 04.06.2007 23:09 | nach oben springen

#6

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 05.06.2007 14:17
von Yeti | 152 Beiträge

Hallo,

Meine Fjällsmultron-Stelle befindet sich nicht weit entfernt von der schwedischen Pältsa-Hütte. Ich bin ein großer Fan dieser Gegend rund ums Treriksröset und Kilpisjärvi. Bekannt ist ein Wasserfall neben der Hütte, nett, aber nicht so schön einsam wie mein "Lieblingsplatz" auf dem Berg Suosmir und den umliegenden...
Daneben habe ich noch eine Reihe von tollen Plätzen rund um Rogen und Femund...
Bald geht es wieder los mit den Sommertouren...
Yeti


UMTS ist toll!
nach oben springen

#7

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 06.06.2007 17:11
von Hartwig | 341 Beiträge

Ich habe auch noch zwei schöne Stellen! Einmal ganz banal: es lohnt sich, auf dem Kungsleden zwischen Aktse und Pårtestuga bei gutem Wetter auf den Favnoajve zu steigen. Das ist ein Abstecher von 2,5 Stunden und man hat einen tollen Ausblick auf das Pårtemassiv. Dann sind wir mal den Miellätno vom Ausfluss zur Mündung gelaufen.Ich glaube, es lohnt sich, wenn man Zeit hat, auch vom Padjelantaleden zur Mündung zu gehen. Dass ist eine schöne Stelle zum meditieren. Der Abstecher dauert allerdings etwas.Anne,du hast etwas über Okstindene geschrieben. Da wollen wir auch hin. Wie ist das denn mit der Zivilisationsnähe da genau?

nach oben springen

#8

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 06.06.2007 19:40
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Hartwig,
Auf dem Favnoajve war ich auch schon einmal, es war einer der ersten Berge auf meiner ersten Fjälltour, nachdem ich bei Pårte im See gebadet habe, das ist auch sehr empfehlenswert, das Wasser ist wärmer als man denkt. Vielleicht sollte ich einen Thread "Baden im Fjäll" eröffnen...
Bei den Okstindene ist es mit der Zivilisation eben so, daß rundherum solche dieser nervigen Wasserstausee-Straßen sind. Es ist eben einfach schon komisch, nach einem Tag Wildnis wieder an einer solchen zu stehen, selbst wenn der Verkehr praktisch unbefindlich ist. Ich selbst bin damals (2002) eine Rundtour von Umbukta aus gegangen, in einer Hütte habe ich ein paar Norweger getroffen, die der Ansicht waren, ich solle mit ihnen auf den Gletscher gehen, auf dem Okskolten selber war ich aber nicht. Wir sind ohne Seil gegangen, aber die Leute hatten sehr viel lokalkenntnis, ich hätte das nicht so getan. Man müsste ja im Prinzip auch vom Artfjället hinkommen, das soll doch auch sehr schön sein? Ich war aber noch nicht dort. Und auf einer längeren Tour könnte man dann das Børgefjell hinterher besuchen. Ich glaub ich hör jetzt besser auf .
Anne

nach oben springen

#9

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 06.06.2007 21:29
von Hartwig | 341 Beiträge

Hallo Anne,
mit den Okstindene hatten wir uns das auch so vorgestellt, dass wir ins Artfjäll gehen und ins Börgefjäll. Problem ist im Moment das ganze zu einer Tour zu verbinden. Hin und zurück den gleichen Weg durch Wald zu laufen ist ziemlich öde und provianttechnisch ist das auch nicht so einfach.Wahrscheinlich werden wir mit dem Auto die Verbindung machen... naja, das sind ja die Probleme mit denen man sich eigentlich gerne herumschlägt.
Bei einem Thread " Baden im Fjäll" bin ich sofort dabei. Am Pårtesee hab ich auch schon einen Badetag verbracht. Bei uns gehört es eigentlich auch zur Fjällkultur, jeden Morgen und jeden Abend ein Tauchbad zu nehmen. Ausnahmen sind nur in Extremfällen erlaubt. Somit sind die Fjällmorgende auch eindeutig meine klarsten Momente im ganzen Jahr.

nach oben springen

#10

RE: Fjällsmultron

in Wandern im Fjäll 07.06.2007 01:09
von Anne | 1.418 Beiträge
Hallo Hartwig,
An und für sich könnt ihr auf der Nordlandsruta gehen, die beginnt ja eigentlich in Katterat gegenüber von KAtterjåkk, der hier interessante Teil geht durch die Orte Umbukta, Gressvasshytta, Spjeltfjellelva, Ste(i)kvasselv(a), Krutvatn, Harvasstua. Ich besitze aber leider keine Detailkarten vom Stück und glaube auch nicht, daß es umfangreiche Markierungen gibt (der südliche Teil findet sich in der Fjällkartan nicht, in den norwegischen topo-Karten ist er Trampelpfad). Auto geht natürlich, Busverkehr ist wahrscheinlich eher mau, und wenn dann Schulbus, nehme ich an. Es liegt dann an euch, ausführlich zu berichten, denn irgendwann wollte ich diese Tour so oder ähnlich auch mal gehen. Ob es diesen Sommer was wird, glaube ich aber nicht.
Das mit dem Badethread ist eigentlich eine gute Idee. Ich nutze auch jede Möglichkeit, das hat sich irgendwie aus Radtouren an Küsten entlang so herübergerettet.
Anne
zuletzt bearbeitet 07.06.2007 01:13 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4907 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen