Fjällforum
#1

Deuter Exosphere -8 Schlafsack

in Ausrüstung und Wandertechnik 14.03.2010 11:50
von Geko | 7 Beiträge

Hallo zusammen.

Ich plane im nächsten Sommer eine Tour zum nördlichen Kungsleden und denke, dass ich mir einen neuen Schlafsack zulegen werde. Da ich eine relative Frostbeule bin habe ich mit dem Deuter Exosphere -8 geliebäugelt. Dazu muss man erwähnen, dass im Sommer nächsten Jahres eine Tour nach Island geplant ist, sodass der Schlafsack auch bei dieser Tour zum Einsatz kommen soll.

Hier die Werte:

Packmaß: 21 x 46 cm
Füllung/ -gewicht (g): Deuter Thermo ProLoft / 1.100 g
Gewicht: 1.860 g
max. Körpergröße: ca. 185 cm
Außenmaterial: atmungsaktives, strapazierfähiges 44D Nylon Tactel
Innenmaterial: hautfreundliches, atmungsaktives Deuter Poly-Lite Soft
Außenmaße (Länge x Schulter-/Fußbreite): 205 x 68-85/43-54 cm
Komforttemperatur: -2°C
Limittemperatur: -8 °C
Extremtemperatur: -26 °C

Hat schon jemand von euch Erfahrungen mit diesem Schlafsack oder einem enderen aus der Exosphere-Reihe gesammelt? Oder habt ihr einen Alternativvorschlag in der gleichen Preiskategorie (169Euro)?.

Ich freue mich auf eure, wie immer äußerst hilfreichen, Beiträge.

zuletzt bearbeitet 20.03.2010 09:08 | nach oben springen

#2

RE: Deuter Exosphere -8

in Ausrüstung und Wandertechnik 15.03.2010 01:28
von Anne | 1.420 Beiträge

Moin,

Erfahrung mit dem Teil habe ich keine, aber die Stretch-Nähte sind mir gleich ins Auge gefallen , ich hab sowas an meinem Winterschlafsack und es ist zum Kotzen. Weil man ständig mit den Knien und ähnlichen Spezialkörperteilen massig Leerraum (=Kälte) produziert.

Darüberhinaus sind diese Papierwerte jetzt für eine Frostbeule eher zu hoch angesetzt. Du bräuchtest -um wirklich gut zugedeckt zu sein- eine Temperatur von etwa -5 bis -10 °C. Und bei Kunstfaserschlafsäcken sollte das für den Preis auch locker drin sein (auch wenn ich eher zum Daunenschlafsack rate: die halten länger). Z.B. den Ajungilak Komfort Winter gibt es bei Globetrotter für 180 Euro, und das ist dann sicher nicht der günstigste, ebensoviel wie der andere Standardfjällkunstfaserschlafsack The North Face Cats Meow, wenn es denn Kunstfaser sein soll.

Für eine erste Fjälltour in Gegenden mit Hütten würde der von dir genannte Schlafsack aber durchaus reichen, solange man bei Kälteeinbrüchen großzügig in die Hütte geht.

lg Anne

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FrankFjäll
Forum Statistiken
Das Forum hat 786 Themen und 4917 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen