Fjällforum
#1

Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 29.07.2010 13:24
von Quotenangsthase | 18 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

die Tour für 2010 steht, nächste Woche gehts los. Jetzt wollte ich meine Pläne doch nochmal kurz vorstellen, um eventuelle in der Vorfreude aufgekommene Selbstüberschätzung auszuschließen. :D

Geplant ist den Nordkalottleden von Abisko bis nach Ritsem in seiner kürzesten Variante zu gehen (über hukejaure und sitasjaure) und von ritsem aus den padjelantaleden bis nach kvikkjokk. eingeplant sind 19 wandertage (inkl. evtl einem ruhetag in ritsem). Müsste doch auch ohne allzu große Hetze machbar sein, oder?
Auf meiner relativ aktuellen BD6 Fjällkarte sind keine Watstellen zwischen Sälka und Hukejaure eingezeichnet. Sollte ich trotzdem die Sandalen einpacken (laut Annes Wegbeschreibung gibts da wohl eine Stelle)? Als Verpflegungsstellen habe ich mir Sälka, Ritsem und Stáloluokta notiert. Gibts dazwischen noch irgendeine Möglichkeit etwas nachzukaufen?
Was mir zurzeit noch etwas Kopfzerbrechen bereitet ist die Abreise von kvikkjokk. As far as i know gibts von dort aus eine busverbindung nach jokkmokk, von dort weiter nach luleå und von dort mit dem zug zurück nach stockholm. gibts hierzu eine alternative die evtl. etwas kürzer ist?
last but not least wäre noch interessant zu wissen, ob man auf dem weg irgendwo ein "echts samisches andenken" erstehen könnte. ein freund, mit dem ich die tour ursprünglich laufen wollte musste leider abspringen. wollte ihm deswegen irgendetwas mitbringen und nicht bloß eine postkarte schicken.

thx im voraus

der flo

nach oben springen

#2

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 29.07.2010 17:06
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Vom Zeitbedarf sollte das hinkommen, wenn man jede Hütte als Übernachtungsstelle einplant sind es 17 Etappen. Mit dem Zelt ist man ja flexibler und kann, da einige Hütten ja sehr nah beeinander liegen den einen oder anderen Tag gutmachen, muss aber natürlich nicht .
Den Ruhetag würde ich nicht in Ritsem einplanen, es sei denn du stehst auf trostlose Unterkunft und Schottergelände mache ihn lieber irgendwo in der offenen Landschaft. Spätestens in Staloluokta weisst du ja ob noch ein zweiter Ruhetag drin liegt, wenn ja lege ihn dort ein...
Proviantkauf ist neben den von dir aufgezählten Orten auch in Abiskojaure (Da brauchst du aber sicher noch nichts), Alesjaure, Såmmarlappa, Tarrekaise sowie mit einem sehr begrenzten Sortiment einigen Hütten im Padjelanta möglich http://www.padjelanta.com/de/stugor/index.asp

Die Abreise von Kvikkjokk geht wie du schon gesehen hast grundsätzlich über Jokkmokk. Von dort würde ich allerdings nicht bis Luleå weiterfahren, sondern nur bis Murjek (Mit dem Bus der aus Kvikkjokk kommt) und dort in den Nachtzug nach Stockholm steigen.
Bezüglich deiner Andenkenfrage kannst du in Arasluokta oder Staloluokta fündig werden, auch in Kvikkjokk könnte es etwas geben und sonst garantiert in Jokkmokk, da müsstest du halt entsprechend Zeit einplanen (Ein Tag für das Sami und Fjällmuseum Ajtte ist immer eine gute Idee ).

Henning

nach oben springen

#3

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 29.07.2010 21:55
von Quotenangsthase | 18 Beiträge

hey henning,

vielen dank soweit. hatte mir schon überlegt bei übriger zeit in kvikkjokk kanu zu fahren oder sowas... oder eben einen tag in jokkmokk.. vllt auch nen abstecher zum kebnekaise, je nach wetter... der kreativität sind ja quasi keine grenzen gesetzt...
der link mit dem proviant ist nicht schlecht.. getrocknetes rentierfleisch klingt auf jeden fall nett . und danke für den tipp mit dem nachtzug aus murjek.. bin bis jetzt immer in boden umgestiegen.. kriegt man da tagesaktuell noch einen platz? ist ja gerade (haupt)saison und die fjällräven classics finden ja auch irgendwann in dem dreh statt.

lg

nach oben springen

#4

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 30.07.2010 01:22
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo,

Henning hat ja nun das meiste schon beantwortet (vielen Dank, Henning, übrigens, an dieser unkonventionellen Stelle, für deinen Einsatz, besonders während meiner Abwesenheit neulichs und im Frühjahr!).

In Ritsem würde ich auch keinen Pausentag machen, dann lieber im Padjelanta. Alternativ kann man auch das spätere Boot nehmen, dann hättest du sozusagen 1,5 Tage in Ritsem und dann reicht es wohl für Waschen, Trocknen usf.. Auch die Umgebung von Hukejaure ist interessant, wenn du das Zelt dabei hast, kannst du an der erwähnten Watstelle zelten und in einer Tagestour den Sälka "von hinten" besteigen, dort hat man eine hervorragende Aussicht auf alles mit Rang und Namen im Kebnekaisefjäll. Die Watstelle sollte normalerweise nicht bemerkenswert sein. Ich war dort einmal früh in meiner Fjällkarriere früh im Jahr nach Regenfällen und hatte etwas Probleme. Früher war sie auch in der Karte verzeichnet. MAch dir um die mal nicht so viele Sorgen während des Augustes.

In Bezug auf den Proviantverkauf in den Padjelantahütten solltest du vorsichtig sein, die sind nicht so gut ausgestattet wie die vom STF, aber dafür gibt es öfters Brot.

Die Abreise von Kvikkjokk ist zum Zug hin über Jokkmokk-Murjek und das ist auch das zeitlioch kürzeste, weil diese Verbindung aufeinander abgestimmt ist. Wenn man fliegt, geht manchmal Jokkmokk-Gällivare oder Jokkmokk-Älvsbyn-Luleå besser.

lg Anne

nach oben springen

#5

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 30.07.2010 01:24
von Anne | 1.418 Beiträge

Derzeit und in den nächsten 2-4 Wochen (wir haben Hochsaison und diesen Classics-Kram, danach beginnt das Schulferienende in Schweden) würde ich nicht damit rechnen, einen Platz im Nachtzug nach Stockholm am Tag der Abfahrt zu bekommen. Ob man auch ohne Platz trotzdem mitkommt, wissen die Götter. Es sollte aber reichen, diesen bei der Hinfahrt zu kaufen.

lg Anne

nach oben springen

#6

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 30.07.2010 17:48
von Quotenangsthase | 18 Beiträge

hey anne,

vielen dank für die tipps. dachte mir schon, dass die abreise etwas vorarbeit gebrauchen könnte, zumal die vormittagsbusse von kvikkjokk nach murjek leider zu der zeit nicht mehr fahren.. also früh aufstehen

den sälka zu besteigen hatte ich mir auch schon als alternative zum kebnekaise überlegt, der ja zu der zeit dann auch relativ voll sein dürfte... gibts da eine "besondere" route hoch oder sucht man sich seinen weg gepflegt selbst?
ritsem scheint ja wirklich kein allzu schöner ort zu sein *g*... habe mal nach dem fahrplan für die schiffspassage mit der MS storlule gesucht.. bin leider nicht fündig geworden.. hat da jemand zufällig nen link bzw. weiß, zu welcher uhrzeit das gute stück in see sticht?

die vorfreude kocht langsam richtig hoch :)

lg

nach oben springen

#7

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 30.07.2010 18:28
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Wenn Anne mich schon so lobend erwähnt... Mache ich übrigens gerne, geht für mich quasi nebenher.

Natürlich habe ich den Link zum Fahrplan der M/S Storlule
http://www.svenskaturistforeningen.se/de...-in-den-Bergen/
Auf dem Sälka war ich noch nicht, aber ich gehe davon aus dass man sich seinen Weg frei nach Schnauze sucht, vielleicht findet man eine Spur aber verlassen würde ich mich darauf nicht.

Henning

nach oben springen

#8

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 30.07.2010 22:55
von Quotenangsthase | 18 Beiträge

das war ja fast zu leicht ;) beim STF hab ich eigentlich als erstes geguckt.. aber naja... vielen dank auf jeden fall =)

nach oben springen

#9

RE: Sommertour 2010

in Wandern im Fjäll 31.07.2010 00:19
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo,

den Sälka kannst du sowohl von der Hütte Sälka als auch von Hukejaure besteigen. Einen markiert oder ausgetretenen Weg gibt es nicht, höchstens Empfehlungen. Von Sälka ist es nicht ganz so einfach, der naheliegende Weg durch das Mielkeriehppi ist nur was für Alpinisten, als normaler Wanderer geht man längs dem See nördlich (der ist auf meiner Karte als Dalsjön vermerkt und liegt auf 1050m) -südlich des Sees- und dann über den Pass zum Gipfel.
Wesentlich einfacher ist es von Hukejaure (bzw. vom Weg nach Hukejaure). Ungefähr beim See Bajimus Cuhcajavri geht man einfach geradeaus nach oben, bis man ohne Schwierigkeiten am Gipfel ist. Das habe ich mal im Winter ohne nennenswerte Probleme gemacht.

Grüße
Anne

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4907 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen