Fjällforum
#1

SJ stellt Zugverbindungen ein (Storlien u.a.)

in Unterwegs im Norden 22.08.2010 14:54
von Anne | 1.418 Beiträge

Moin,

Es gibt wohl mit dem näöchsten Fahrplanwechsel keine durchgehenden NAchtzüge mehr nach Storlien und Enafors (-> Storulvån). Der Nachtzug und der Schnellzug von Stockholm aus enden dann in Duved, das ist eine Station nach Åre. Weiterfahren wäre dann mit dem Regionalzug möglich, das ist sogar ein wenig schneller als der NAchtzug. Aber eben mit einmal umsteigen verbunden, was angesichts Pulka, Ski & Co. jetzt nicht so berauschend klingt.

http://op.se/are/1.2267864-sj-slutar-kor...g-till-storlien

Um den zweiten Nachtzug nach Boden, Kiruna, Abisko, Narvik aus (also das was immer "Göteborgståget" genannt wird) wird noch gerungen. Hier wäre die Einschränkung offenbar, würde der gesamte zweite Nachtzug abgeschafft, würden sich für manche von euch (diejenigen die den späteren Nachtzug nicht am selben Tag aus Mittel-/Süddeutschland/Österreich/Schweiz am selben Tag erreichen) die Fahrt um eine NAcht verlängern. Ich würde aber vermuten, daß dieser Zug dieses Jahr noch überlebt. Und nächstes Jahr nimmt dann die Botniabanan richtig ihren Verkehr auf, da sieht die Welt dann wieder anders aus.

lg Anne

zuletzt bearbeitet 22.08.2010 15:14 | nach oben springen

#2

RE: SJ stellt Zugverbindungen ein (Storlien u.a.)

in Unterwegs im Norden 22.08.2010 20:41
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Die Nachtzüge nach Jämtland sind keine von Rikstrafiken "öffentlich" ausgeschriebenen Linien,da kann SJ recht kurzfristig etwas ändern.
Das mit dem zweiten Nachtzug nach Lappland ist, wenn überhaupt, erst 2013 ein Thema, bis dann läuft noch das bestehende Abkomen mit Rikstrafiken. Für die Neuaushandlung ist das eine Idee und noch nicht beschlossen.
Ich bin übrigens, aus der Schweiz, immer mit dem frühen Nachtzug unterwegs. Erste Nacht mit dem Nachtzug ab Basel nach Kopenhabgen (Der passt auch für alle anderen aus südlicheren Regionen (München, Ruhrgebiet...)) und dann bin ich rechtzeitig für den ersten Nachtzug in Stockholm.
Was aber sicher während der Hauptsaison eintreffen wird, wenn es nur noch einen Zug gibt: Platzmangel und damit verbunden höhere Preise.

Warten wir es mal ab
Henning

nach oben springen

#3

RE: SJ stellt Zugverbindungen ein (Storlien u.a.)

in Unterwegs im Norden 22.08.2010 23:49
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Henning,

In den nächsten Tagen wird die Botniabanan fertig gestellt sein, dies wird zu größeren Fahrplanänderungen führen und gleichzeitig zu Änderungen darin, welche Züge wie ausgelastet sind - daher ist eine Neuverhandlung nur recht und billig. Diese wird sicher nicht auf einmal SJ das Recht aberkennen, zwei Nachtzüge in den Norden zu schicken, es geht eher um die Frage, was man mit den neuen Tageszügen macht, reichen die vielleicht aus etc.... Es geht mir hie eigentlich auch eher um Information als um Bewertung, die können die Schweden selbst machen.

Zitat
Just nu är Nattågsutredningen i slutfasen och ska läggas fram för Rikstrafikens styrelse den 30 augusti. [...] Framför allt har marknaden givits nya förutsättningar i och med avregleringen av persontrafiken på järnvägen. Under hösten öppnas Botniabanan och Norrtåg gör sitt inträde på persontrafiken i Norrland


von Rikstrafiken.se

Daher: Tagesverkehr ist für die Menschen in Umea, ... sicher eine Tolle Sache, aber es bringt nichts, nur Tagesverkehr zu haben, denn dann kann ich auch das Flugzeug nehmen.

Diesen Verspätungsnachtzug nach Kopenhagen kenn ich auch, und nehm ihn sogar selten, es ist nicht so einfach, weil man hier in Norddeutschland erst in Neumünster einsteigen darf und es ist irgendwie beschwerlich nachts mit Gepäck mit irgendwelchen Vorstadtbahnen durch den Hamburger Speckgürtel zu fahren, wenn man selbst im Speckgürtel (aber ganz woanders) wohnt . Den späteren zug erreiche ich dagegen sehr Zeitsparend - und ich hoffe sehr daß das so bleibt, denn wenn ich immer diesen NAchtzug nehmen muss, bin ich Zugfahrer gewesen... (ich glaube das eigentliche Problem ist eh die Rückreise, so betrachtet)

lg Anne


edit: es ist übrigens so, daß ich per Mail jährlich eine Unzahl von Anfragen bezüglich Fahrplan-/Ticketsachen gestellt bekomme - die Beantwortung wird gravierend komplizierter durch solche Sachen wie Umsteigen, unterschiedliche Betreiber, etc. Nun wird sich SJ nicht deswegen anders entscheiden, aber es ist das, weswegen diese Dinge auch für die örtlichen Tourismusmarketingleute zum Problem werden...

zuletzt bearbeitet 23.08.2010 00:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen