Fjällforum
#1

Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 24.10.2010 20:10
von narvik | 3 Beiträge

Hallo,

melde mich von norbotten zurück. leider war schon im august frost, sodaß die bäume kahl waren. wetter war ebenfalls nicht berauschend, sodaß mein vorhaben leider schon in der theorie beendet war.
dachte für die wiederholung nächstes jahr, daß im mai, nach der schneeschmelze die farben im delta am schönsten wären. ein freund meinte jedoch, daß meine annahme NICHT zuträfe und die beste zeit dafür im herbst wäre.
was mein ihr dazu?
hat jemand lust nächstes jahr mitzukommen?

hejdo

Narvik

nach oben springen

#2

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 24.10.2010 21:26
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Wenn du frisch grüne Bäume willst und den Schmelzwassermatsch nicht scheust, OK dann kann der Mai was für dich sein.
Ansonsten ist der Herbst schon die Jahreszeit der Farben
Wann warst du denn jetzt genau wo unterwegs? Im September gab es auf jeden Fall geniale Farben, auch wenn der Wind die Blätter manchmal schnell von den Bäumen geblasen hat. Aber es ist halt die Natur, die richtet sich nicht nach unseren Vorlieben...
Wenn es mir nur auf die Herbstfarben ankäme, würde ich mir um den Monatswechsel August/September genügend Zeit nehmen und einfach abwarten bis Laubfarben und Wetter stimmen.

Henning

nach oben springen

#3

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 25.10.2010 00:26
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Narvik,

Anfang September waren die Farben im Rapadalen übrigens auch sehr hübsch ).

Die grüne Färbung der Bäume im Mai ist im allgemeinen noch nicht da. Allerdings habe ich nur Skitouren Anfang Mai gemacht (und kann mir daher soundso beim besten Willen nicht vorstellen, was du da etwas später willst, da steht das Wasser bis zur Hüfte, ausser da wo der Schnee butterweich bis zur Brust geht).

Wenn es dir um hübsche grüne Sommerfarben geht => Anfang Juli
Wenn es dir um hübsche gelb-rote Herbstfarben geht => Ende August bis ca. 20. September

Für wirklich gute Fotos im Fjäll brauchst du aber hauptsächlich viel Glück - oder Geduld und Glück und dann ist die Jahreszeit praktisch egal.

Grüße
Anne

zuletzt bearbeitet 25.10.2010 00:41 | nach oben springen

#4

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 25.10.2010 21:18
von Roberto | 39 Beiträge

Hallo,
wie Anne und Henning schon bemerkten, kommt es immer darauf an was man will - saftiges, kraftvolles und junges Grün, sommerliche Blüten oder die explodierende Farbgewalt im Herbst. Richtig ist aber auch: wenn das Wetter also die Lichtstimmung nicht passt, nicht unserer Erwartung entspricht, wird aus dem Motiv nie ein Bild das einen befried. An solchen Tagen, wenn meine Erwartungen nicht erfüllt werden, es stundenlang vor sich hin regnet oder der Schnee wagerecht kommt - dann geh ich auf die Knie und an statt einer Panoramaaufnahme gibt es naß glänzende Steine, die letzte Sommerblüte im Raureifmantel, Moose, Flechten, Beeren, Pilze, oder im Frühling aufkeimende Eicheln, Bucheckern und Getier jeglicher Art. Sogar die Losung von Reh und Hirsch (nur neben bei die Pförpfel vom Hirsch unterscheiden sich grundlegend von den der Hirschkuh) Was ich sagen will ist das: auch wenn der Gipfel wolkenverhangen ist, die Sonne sich seit Tagen nicht blicken läßt, Motive gibt es überall. Auch der Nahbereich, das Detail kann die Landschaft, das Gebiet, die Jahreszeit, die Stimmung sehr genau widergeben - auch wenn uns ein glutroter Gipfel lieber wäre. Ärgerlich ist nur, wenn man eine lange Reise macht und der Traum vom Foto nicht umgestzt werden kann... Also: weiter träumen und nächstes Jahr von vorn In diesem Sinne bis später...

nach oben springen

#5

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 05.11.2010 07:21
von narvik | 3 Beiträge

Hi,

danke für eure antworten. mir geht es um die irrsinnig schönen farben des flußdeltas zum fotografischen "austoben"!. die sollen angeblich aber am besten im sommer,noch vor dem september am schönsten sein!
eine richtung mit helekopter kostet 3320,- SEK, egal ob alleine oder zu dritt.
was meint ihr, wenn man einen teil der fotoausrüstung am gipfel des berges läßt auf dem man abgesetzt wird, um mit dem rest der fotoausrüstung einige tage fotographieren zu gehen- ist das gefährlich??

heijo

Narvik

nach oben springen

#6

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 05.11.2010 11:04
von staika | 68 Beiträge

Hallo,

ich bin zwar nicht der große Fotograf... Aber großartige Bedenken, einen Teil der Ausrüstung irgendwo zu deonieren, hätte ich nicht. Es ist zwar nicht mehr so wie früher (auch was die Diebstahlsgefahr angeht) und es ist dort nun erheblich mehr los als noch vor ein paar Jahren, aber mitten "in der Pampa" dürfte da kaum was passieren, außer dass Du Deinen eigene Kram nicht mehr findest - haha. Ich gehe mal davon aus, dass Du die Sachen nicht mitten im unzugänglichen Weidengebüsch hinterlegst. Wir hatten letztes Jahr oben tatsächlich ein Pärchen getroffen, die einem einsam wanderen Deutschen vor dem "Verhungern" im Sarek gerettet hatten, da dieser einen Teil seiner Ausrüstung nach offenbar nur einem Tagesausflug nicht mehr gefunden hat. Aber ansonsten haben wir die Rücksäcke und auch das Zelt zeitweise schon alleine stehen lassen, ohne dass je was passiert wäre.

Grüße

Guido

nach oben springen

#7

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 06.11.2010 02:00
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo,

1) Also Bedenken, daß etwas gestohlen wird, muss man sich wohl mittlerweile schon ein wenig machen, aber mir ist auch noch nie etwas wegekommen. Größere Bedenken hätte ich beim Wiederfinden, da hatte ich auch schon so manches mal Probleme. Mach bitte immer einen Zettel dran, wann du wiederkommst, ich habe vor ein paar JAhren mal ein zurückgelassenes Zelt mit Inhalten gefunden, daß da offensichtlich schon länger aufgebaut aber verlassen stand und man macht sich dann doch Gedanken (ich habe dann hinterher übrigens sogar die Polizei verständigt). Alternativ könntest du während der Saison (sonst eigentlich auch) deine Sachen auch in Aktse in der Hütte deponieren. Dort sind sie auch vor Tieren, Witterung etc. geschützt.

2) Dir geht es also eher um den Fluss als um die Bäume? Da würde ich vermuten, daß du -wenn du dich austoben willst- einen wechselnden Wasserstand mit Hang zum Hochwasser und hohe Schlammführung "brauchst". Dann ist es später des Sommers tatsächlich nicht mehr so gut, weil da der Wasserstand traditionell eher niedrig ist. Hohe Wasserstände hat man eher Ende Juni/Anfang Juli, wobei das manchmal bei viel Sonne, schnell in Mangel übergehen kann. Für den Schlammgehalt ist meist starker Regen verantwortlich. Ich würde daher dir vorschlagen, einen schneereichen Winter, einen kalten Frühling abzuwarten, um dann im Spätfrühjahr/Frühstsommer (d.h. kurz vor Midsommar) aufzubrechen und für eine längere Weile dazubleiben, so daß du auch die "Tage nach Unwettern" erwischt.

lg Anne

zuletzt bearbeitet 06.11.2010 02:01 | nach oben springen

#8

RE: Rapadalen - wann ist die beste Zeit für Fotos???

in Wandern im Fjäll 10.11.2010 12:31
von Roberto | 39 Beiträge

Hallo,
tolle Aufnahmen und Anregungen findet Ihr u.a. auf www.gdtfoto.de, die Seite der Gesellschaft deutscher Tierfotografen. Hier gibts u.a. auch Landschaften usw...
Gruß Roberto

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen