Fjällforum
#1

Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 15.09.2013 11:53
von Thomas | 6 Beiträge

Hallo zusammen,
ich bin schon längere Zeit "Mitleser" im Forum und verfolge so manchen Beitrag mit Begeisterung.
Die Wanderwege im Norden sind mir im Sommer weitgehend vertraut, jedoch fehlt es noch an Erfahrung bezüglich der Verhältnisse im zeitigen Frühjahr.
Skitouren in Rondane, der Hardangervidda oder der Femundsmarka habe ich u.a. mit Zelt und Schlitten immer so Ende März gemacht.
Nun soll es auch mal ins Narvik-Fjell gehen. Geplant ist von Katterat über Gautelis nach Ritsem oder über Sälka zurück nach Abisko.
Nun zur eigentlichen Fage an die Experten. Es gibt eine zeitlich sehr günstige Zugverbindung nach Katterat erst ab 15. April.
Welche Erfahrungen habt Ihr in dieser Zeit mit den Schnee- und Witterungsverhältnissen in diesem Gebiet ? Ist es da schon zu warm und der Schnee zu weich?

Gruß, Thomas

nach oben springen

#2

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 20.09.2013 17:37
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Ich gehöre zwar auch zu den Märzläufern, aber nach den Verhältnissen die ich im Narvikfjell und rund um Abisko bis Ende März angetroffen habe, hätte ich da keine Bedenken.
Wenn ich mich recht erinnere ging die Vinterspezial Tour des STF auf Teilen der Route auch erst im April.
Aus purer Neugier welche zeitlich sehr günstige Zugsverbindung meinst du? Ich konnte über den Buchungsdialog von Veolia (SJ ist gerade down) keine Unterschiede bei den Verbindungen in dem Zeitraum sehen. Der definitive Fahrplan ist ja eh noch nicht draussen, er wurde wohl heute erst "definitiv" fixiert, alle Infos bis jetzt sind also erst 99% sicher.

Henning

nach oben springen

#3

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 21.09.2013 16:48
von Thomas | 6 Beiträge

Hallo Henning,
wir wollen den Nachtzug von Stockholm nach Narvik nehmen, der ja wahrscheinlich wieder täglich fährt (17:58). Ein für uns durchgehender Zug von Berlin nach Malmö fährt aber erst ab Mitte April. Der ist morgens um 8 Uhr in Malmö und man schafft es bequem bis 18 Uhr nach Stockholm. Über Kopenhagen schafft man das auch mit viel Umsteigen nicht. Ich gehe natürlich dabei davon aus, dass die Fahrpläne auch nächstes Jahr wieder so ähnlich sind, wie in diesem Jahr.
Meine Sorge bezüglich der Zeit um Mitte April bezieht sich auf weichen und angetauten Schnee sowie exponierte Streckenabschnitte mit generell wenig Schneeauflage. Das habe ich zumindest streckenweise in Rondane und auch der Hardanger schon Anfang April als nicht so optimal empfunden. Aber das kann ja da oben noch anders sein. Daher meine Frage nach persönlichen Erfahrungen in dieser Zeit.

Thomas

nach oben springen

#4

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 21.09.2013 19:37
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Hallo Thomas
OK so weit südlich hatte ich nicht gesucht
Ich fürchte ich muss dich bezüglich des Fahrplans enttäuschen.
Ich habe mir mal kurz die "Mühe" gemacht den graphischen Fahrplan für den schwedischen Streckenabschnitt des Zugs zu lesen (Zugnummer ist 300) der Zug verkehrt demnach nächstes Jahr regelmässig erst wieder ab dem 23. Juni.
Im Detail
23.06.-17.08 Mi Fr So
27.10.-2.11 Mi So
Zusätzlich an folgenden Tagen 21.04., 05.05., 02.06. und 09.06.
Der Gegenzug (301) würde am 14.04. fahren, da werden die Wagen wohl nach Deutschland überstellt.
Das Ganze könnte sich noch weiter verschlechtern, da Veolia zur Zeit einen Käufer für seinen schwedischen Zugsbetrieb sucht und der dann vielleicht andere Pläne hat, was wir mal nicht hoffen wollen.

Über Kopenhagen ist für den frühen Nachtzug in der Tat etwas mühsam geworden seit der etwa 20 Minuten früher abfährt.

Henning

zuletzt bearbeitet 21.09.2013 19:41 | nach oben springen

#5

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 21.09.2013 20:55
von Thomas | 6 Beiträge

Hallo Henning,
dein Netzplan ist ja ein tolles Ding, aber in der Tat für meine Planung zunächst mal enttäuschend.
Seltsam ist aber, dass der 301 schon am 14.04. überstellt wird um dann erst im Juni wieder zurückzufahren.
Schade, aber die Planung geht weiter, denn diese Tour soll es auf jeden Fall werden. Und mit dem Zug dort hoch zu fahren gefällt mir auch wesentlich besser.
Da kann ich mich dann auch auf den März konzentrieren. Vielleicht hast du da ja noch eine Empfehlung.

Gruß, Thomas

nach oben springen

#6

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 21.09.2013 21:10
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Hallo Thomas
Ganz so lange steht der Zug nicht in Berlin, am 21.04 fährt ja der erste vereinzelte Zug nach Malmö.
Dreh die Tour einfach um, starte in Ritsem und laufe bei passablem Wetter über die norwegische Seite oder weiche bei ungünstigen Verhältnissen in Hukejaure oder Cunojaure auf die schwedische Seite aus.
Ich weiss aber noch nicht wie der Busfahrplan nach Ritsem diesen Winter aussieht, vor zwei Jahren, als ich in Ritsem gestartet bin, hatte nur der frühe Nachtzug einen Anschluss, diesen Winter war es dann der späte Nachtzug (Es gibt im Winter nur einen Bus pro Tag).

Henning

nach oben springen

#7

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 23.09.2013 21:28
von Thomas | 6 Beiträge

Hallo Henning,
danke erst mal für die Infos und Tips. Es ist ja noch etwas Zeit für die konkrete Planung und ich werde noch andere Varianten prüfen.
Wahrscheinlich dann doch schon ab Mitte März. Katterat soll aber auf jeden Fall im Spiel bleiben.
Ich melde mich dann vielleicht mal mit Infos zur Tour.

Thomas

nach oben springen

#8

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 27.09.2013 01:12
von Anne | 1.418 Beiträge

Moin,

ob es noch aktuell ist? Ich wollte hier noch eine Lanze brechen für Ende April. Zwar sollte man gewisse Orte nicht mehr unabdingbar einplanen (Kvikkjokk, Abisko, Vistasvagge, ... [wobei das auch klappen kann]), aber ansonsten ist das eine ziemlich nette Zeit. Oben liegt noch wirklich gut Schnee, durchsetzt von kleinen freien Flächen, einigermassen warm ist es auch (nachts knackig kalt). Man lernt sehr schnell, das Zelt so aufzustellen, dass morgens die Sonne drauf scheint, dann braucht man keinen Monsterschlafsack mehr. Nur mit der Sonne muss man furchtbar aufpassen.
Wetter ist eben so, dass es nachts deutlich unter null ist, tagsüber teilweise auch drüber, dass gibt dann die berühmte "skare", also etwas angefrorene angeschmolzene Schneedecke. Was man nicht mehr erwarten sollte, ist ein weiteres Aufbauen der Schneedecke, sprich, unberührte weisse Weiten hat man zu der Jahreszeit nicht mehr.

Katterat ist auch keine schlechte Wahl.

lg anne

nach oben springen

#9

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 29.09.2013 20:40
von Thomas | 6 Beiträge

Hallo Anne,
na klar ist es noch aktuell ! Darum hab ich euch ja um Rat gebeten und finde es gut, dass auch deine Meinung die Möglichkeiten ergänzt.
Wie schon oben gesagt, bin ich noch beim planen und abwägen. Mit dem Zug bis Katterat vorfahren, aussteigen und los, das wäre schon was.
Zu viel Reise- und Umsteigezeit soll aber dabei auch nicht drauf gehen. Aber es ist ja noch etwas Zeit zum Planen.

Da fällt mir aber noch etwas ein, was ich dich als Kenner der Gegend fragen kann. Es geht um die Eis-Verhältnisse des Sealggajavri und des Gautelis. Ich habe mal in einem Beitrag gelesen, dass man von Caihnavaggi kommend direkt den See ansteuern soll und dann übers Eis weiter Richtung Süden.
Der Norwegische NVE gibt ja in größeren Abständen Eis-Reports zu den regulierten Seen auch mit Karten-Angaben zu kritischen Stellen heraus. Hast du damit Erfahrungen?

Gruß, Thomas

nach oben springen

#10

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 29.09.2013 21:06
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Hallo Thomas
Der Sealggajavri sollte, abgesehen von der natürlichen Eisschmelze, eigentlich kein Problem sein, da er kein Stausee ist.
Beim Gautelisvatnet gibt es dagegen diverse heikle Stellen. Mittlerweile hängen an den Hüttenwänden der Umgebung Karten auf denen die potentiell gefährlichen Stellen eingezeichnet sind. Ich muss mal schauen, aber ich denke ich habe die Karte in Gautelis abgeknippst, ansonsten - Spätestens in Caihnavagge an der älteren der grossen Hütten findet ihr die Karte.
Wenn man zur Gautelishütte will finde ich die Strecke entlang des Sommerwegs gar nicht so tragisch - Ich bin sie allerdings in der Gegenrichtung gegangen - Auf dem See war es durch den gefrorenen Eisbruch auch nicht immer angenehm.

Henning

Edit
Hier ist die Karte

Der direkte Weg über das Gautelisvatnet wird also nicht empfohlen, wenn man direkt nach Skoaddejaure will also wohl über den Damm oder wie eingezeichnet an der Gautelishytta vorbei.

zuletzt bearbeitet 29.09.2013 22:02 | nach oben springen

#11

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 27.10.2013 10:19
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Der Vollständigkeit halber hier auch noch der Link zur Eiskarte des NVE http://jarle.nve.no/h/hb/isdata/iskart.html nachdem ich zufällig wieder darüber gestolpert bin.

Henning

nach oben springen

#12

RE: Narvik-Fjell Mitte April ?

in Winter im Fjäll 27.10.2013 20:13
von Thomas | 6 Beiträge

Hei Henning,
danke für die Info zur Eiskarte. Die wird dann erst im Frühjahr richtig interessant.
Die SJ jat jetzt die Verbindung auch schon bis ins nächste Jahr drin. Da kommt man doch recht schnell da hoch.
Wir werden nun doch eher Mitte März starten. Die erste Lage Schnee ist ja schon ausgebracht !

Gruß, Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen