Fjällforum

#16

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 02.11.2014 19:52
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Nicht ganz einfach, deshalb hat vermutlich noch niemand geantwortet.
Mir fehlt bisher die Erfahrung mit den Offtrack Skiern wie dem Fischer Spider 62, aber von der Beschreibung auf der Fischer Homepage her tönt er nicht ganz verkehrt . Gegenüber dem E99, den ich selber in einer älteren Ausführung übers Fjäll treibe, sehe ich als grossen Vorteil die geringere benötigte Länge. Man ist wendiger und hat beim Transport weniger Probleme - und er passt ohne biegen in die Schliessfächer im Cityterminalen Stockholm... Klar, er muss für die gleiche Tragfähigkeit etwas breiter sein, was beim langen Spuren im Neuschnee Kraft braucht, aber auf die gesamte Tourenlänge ist das meist ein kleinerer Teil.
Wichtig ist einfach, dass der Ski eine durchgehende Stahlkante hat, sonst eierst du auf der ersten hartgeblasenen Stelle mit Querneigung hoffnungslos rum.
Bei den Bindungen würde ich zu einer NNN in Backcounty Ausführung (!) greifen, die Schuhauswahl ist einfach grösser (Die Schuhe passen leider immer nur in den entsprechenden Bindungstyp) und dieser Bindungstyp ist in Skandinavien besser vertreten als die Salomon SNS, so dass bei Problemen auch eher Hilfe, Ersatz möglich ist.

Henning

nach oben springen

#17

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 03.11.2014 17:23
von esteban | 17 Beiträge

Hallo Henning,

vielen Dank für die Antwort. Ich war kürzlich beim Globetrotter in München und hab mir da mal ein paar Skier zu Gemüte geführt!
Tendenziell neige ich zu kürzeren Skiern (kommt sicher vom Alpin Skifahren). Der Spider 62 ist mir zu schmal dafür war der Outback 68 ganz ok. Auch der E 109 wäre in einer kürzeren Länge (190cm) für mich ne Alternative.

Is echt nicht ganz einfach...

Am liebsten wäre es mir ich könnte in Stockholm welche leihen und dann dort wieder abgeben (oder in Storlien). Hab aber bisher keinen Laden gefunden

Wie gesagt vielen Dank

Gruß
Andreas

nach oben springen

#18

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 03.11.2014 19:27
von Fjaellraev | 267 Beiträge

Zitat von esteban im Beitrag #17
Am liebsten wäre es mir ich könnte in Stockholm welche leihen und dann dort wieder abgeben (oder in Storlien). Hab aber bisher keinen Laden gefunden

Und das hat mir einfach keine Ruhe gelassen...
In Stockholm (Obwohl es da sicher auch irgendwo eine Möglichkeit geben wird - aber auch auf www.utsidan.se habe ich keine Hinweise gefunden) bin ich leider nach wie vor nicht fündig geworden.
In Storlien scheint es aber eine Möglichkeit zu geben. http://www.sportcenter.nu/Skiduthyrning.html "Längd/Tur - Paket" heisst Langlauf oder Tour (Backcountry) Paket also Skier, Stöcke und Schuhe.
Schreibe die doch mal an was sie in etwa im Angebot haben, ob du vorgängig reservieren musst und wo in Storlien sie genau daheim sind (Da gibt das Telephonbuch nicht wirklich was her).
Ausleihen ist für die ersten Touren in meinen Augen eh die bessere Variante, da muss man nicht so viel investieren um rauszubekommen ob es einem überhaupt gefällt. - Ich habe meine Ski und Schuhe auch erst nach der zweiten Tour gekauft.

Henning

nach oben springen

#19

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 06.01.2015 17:40
von hardy | 15 Beiträge

es stellt sich die frage, was du sonst noch so vorhast mit den ski:
der DNT hält im fjäll durchgehende stahlkanten für zwingend. ich bevorzuge schmalere ski als den E99, damit ich auch in loipen vorankomme ohne sie zu zerstören. denke meine uralt TREK Tour durch Fischer Adventure 56 zu ersetzten. leider haben die die NIS-platte, aber lt. Fischer soll eine montage von ROTTEFELLA NN75 trotzdem möglich sein.

ich bevorzuge NN75, da ich mit den schuhen wg. der durchgehenden sohle gut gehen kann: die nase stört kaum. ich habe miterlebt, wie SNS-BC-Auto bindungen nach einer pause vereist waren und ein einstieg in die bindung nicht mehr möglich war- kann draußen ziemlich peinlich werden. obendrein lassen sich auto-bindungen nach einem sturz im tiefschnee aüßerst schwierig lösen, da der widerhalt fehlt.

mit einem MSR Hubba würde ich nur bei hütten übernachten: kostet nicht allzu viel und man darf bis 22:00 die hütten mit nutzen. allerdings fehlt damit die sicherheit, sturm im zelt aussitzen zu können, sondern es muß dann zwingend eine hütte erreicht werden.

nach oben springen

#20

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 07.01.2015 19:10
von esteban | 17 Beiträge

Danke Hardy,

was habe ich vor...eigentlich nur die Tour im Fjäll ... hoffe das klingt nicht blöd. Ich habe nicht vor mich in anderen Gefilden in einer Loipe aufzuhalten ... wenn du das meinst.
Auf die Fischer Adv. 56 bin ich auch schon gestoßen. Fand ich eigentlich ganz gut, da ich eher vom alpinen Skifahren komme. Allerdings bin ich mir (da keine Erfahrung) nicht ganz sicher ob das (nach der Größenempfehlung von Fischer) mit relativ kurzen Skiern bei einer langen Tour nicht zu anstrengend wird. (Kurinfo: wir wollen 6 Tage mit Rucksack ins Fäll )
Das mit den Hütten hätten wir sowieso gemacht ... aber danke dafür. Ich kenne die Hütten vom Sommer und freu mich schon auf die Saunen!!!
Was die Bindung angeht, so hab ich mich irgendwie auf die NNN-BC festgelegt.
Gruß

nach oben springen

#21

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 05.01.2016 19:42
von esteban | 17 Beiträge

Hallo zusammen,

wollte (zwar etwas spät aber dennoch) ein finales Update nach der Tour geben - falls jemand das zum ersten Mal machen möchte und auch vor den Problemen steht, mit denen wir konfrontiert waren.

Tour war hammer!

Anreise von Stockholm mit Zug - nächstes Mal aber definitiv nach Trondheim fliegen und dann mit dem Zug nach Storlien (ca. 1,5 Stunden). Ist insgesamt weniger zweitraubend.

In Storlien gibt es ein Sportgeschäft, die komplettes Equipment zu einem echt günstigen Preis verleihen (Skier, Schuhe, Stöcke).
Sollte man Gas brauchen kann man das auch Vorort in der Herberge oder am ersten Etappenziel Blahammeren kaufen.
Sind von dort nach Sylarna gelaufen, haben dort zwei Nächte verbracht (kleine Tagestour Vorort; Verliehen Tagesrucksäcke)
Dann nach Storulvan in eine riesige Herberge - eher Hotel.
Da wir leider einen Tag verloren haben (Gepäck wurde in Amsterdam beim Umsteigen nicht mitumgeladen mussten wir die Tour als Neulinge etwas umdisponieren; war aber so wie sie war richtig geil!)
In Storulvan sind wir mit dem Bus zum Zug gefahren worden. Der Busfahrer kümmert sich dann auch netterweise um das Equipment und bringt zurück nach Storlien ins Sportgeschäft (War der Vorschlag des Sportgeschäfts, das so zu machen --- die Schweden sind alle so enstpannt dort )
Nächstes Jahr werd ich sicher wieder machen - diesmal dann aber mit einer Pulka. Haben nen Holländer getroffen der sich aus einem Plastik-Kinderschlitten und Zeltstangen einen "Pulka" selbst gebaut hat - will ich in vllt. etwas optimierter Version nachbauen und dann ohne großen (nur kleinen) Rucksack machen.

Gruß
Andreas

nach oben springen

#22

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 05.01.2016 19:43
von esteban | 17 Beiträge

pups ...da hab ich wohl überlesen, dass zu viele Links im Beitrag waren...dachte, dass der Beitrag schon vor Ewigkeiten abgeschickt wurde....

nach oben springen

#23

RE: Wintertour südl. Kungsleden

in Winter im Fjäll 05.01.2016 19:46
von esteban | 17 Beiträge

Wie auch immer!

Ich hab wieder vor die Tour in ähnlicher Form zu machen

Allerdings will ich nicht über Stockholm und Zug anreisen. Stattdessen will ich nach Trondheim fliegen und von dort mit Zug oder Bus (sind ja nur 1,5h) anreisen.

Hat da vielleicht jemand Erfahrung? Bisher hab ich über NSB.NO was gefunden... gibt´s noch Alternativen.

Hat jemand Infos zu Flyggtaxi??!?!!

LG Grüße
Andreas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen