Fjällforum
#1

Samische Kultur

in Umwelt, Land und Leute 13.06.2007 16:04
von Jessi | 6 Beiträge

Hallo,
Mein Mann und ich planen im Sommer eine Tour mit unserem Auto zum Nordkapp. Dabei möchten wir ein paar Tage wandern gehen, aber dazu vielleicht später mehr. Nachdem wir viele ähnliche Touren mit Zelt und Auto fast überall in Europa und noch mehr im südlicheren Teil Skandinaviens gemacht haben, ist dies unsere erste Tour in den Norden. Wir würden besonders gerne ein wenig von den Samen erfahren, so ein wenig Touristengedöns mit Tracht&co auch, aber eher doch Museen (Jokkmokk haben wir gehört, aber gibt es noch mehr?). Was haltet ihr davon? Also ich meine, ist es möglich, ein wenig samische Kultur kennenzulernen?
Meine zweite Frage ist eher technischer Natur. Man sagt doch heutzutage Samen und "Lappe" gilt als verwerflich, warum sagt man dann aber immer noch "Lappland". Müsste man nicht Samenland sagen?
Liebe Grüße,
Jessi

nach oben springen

#2

RE: Samische Kultur

in Umwelt, Land und Leute 13.06.2007 19:10
von Sápmi | 283 Beiträge
Naja, ich würde sagen, "Lappland" ist halt ein geographischer Begriff, d.h. in Schweden gibt's ja die Provinz Lappland und in Finnland Lappi. In Norwegen gibt's allerdings kein Lappland, das stimmt (auch wenn das Wort hin und wieder gebraucht wird), dort ist es in erster Linie die Finnmark, aber Samen gibt's auch in Troms, Nordland und Trøndelag. Ebenso gibt's in Schweden auch das südsamische Gebiet unterhalb von Lappland, d.h. in Jämtland/Härjedalen und Norddalarna.

Jokkmokk ist schon mal ganz gut, das Museum kann ich unbedingt empfehlen.

Aber am samischsten ist wohl Kautokeino in der norwegischen Finnmark, und auch das ca. 130km entfernte Karasjok. In beiden Orten wird fast ausschließlich samisch gesprochen, das findet man sonst kaum.
An Museen kann ich Euch auch noch das in Alta empfehlen (da gibt's ja im Außenbereich auch die berühmten Felszeichnungen, echt einen Besuch wert).

Auf finnischer Seite gibt's noch das Siida-Museum in Inari.
Und Enontekiö ist ja die schönste Gemeinde der Welt , kommt aber drauf an, was Ihr so sucht.

Naja, und je nach Strecke könntet Ihr auch noch Kiruna und Jukkasjärvi mitnehmen.

Ach, es gibt schon jede Menge zu sehen da oben...




Kilpailu ei kuulu erämaahan

zuletzt bearbeitet 13.06.2007 19:11 | nach oben springen

#3

RE: Samische Kultur

in Umwelt, Land und Leute 13.06.2007 21:49
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Jessi,
Zur samischen Kultur weiß Sápmi wahrscheinlich wesentlich mehr als ich . Deine zweite Frage kann ich vielleicht etwas beantworten. Vor ein paar JAhrhunderten war Schweden, das damals noch Finnland umfasste, in sogenannte Landschaften aufgeteilt. Eine dieser Landschaften war Lappland, das sich auf das Binnenland im nördlichsten Teil erstreckte. Irgendwann verlor Schweden Finnland an Rußland, und noch eine Weile später gab man das Landschaftssystem zugunsten einer mehr zentralisierten Verwaltungstruktur auf. Seitdem gibt es "Län" (Gemeinde/Bundesland). Der schwedische Teil Lapplands findet sich in den Län Norrbotten und Västerbotten. Was es nicht mehr gibt, kann und sollte man auch nicht mehr umbenennen, so bleibt es wohl als geographischer Begriff erhalten. Der finnische Teil heißt allerdings immer noch so, nicht gerade sehr hübsch. Schwedisch "lapp" = Fetzen, Flicken.
Anne

nach oben springen

#4

RE: Samische Kultur

in Umwelt, Land und Leute 13.06.2007 22:37
von Jessi | 6 Beiträge

Hallo Sapmi und Anne,
danke für eure Erklärungen. Wir werden deine, Sapmis, Vorschläge in den nächsten Tagen mal genauer auf einer großen Karte nachvollziehen. Dann werden bestimmt weitere Fragen entstehen...
Jukkasjärvi hatten wir bereits aufgeschrieben (wir sind Kirchenfreaks). Naja, eine weitere Frage stelle ich besser im Wanderforum.
Jessi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen