Fjällforum
#1

Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 01.01.2008 17:56
von hosentreger | 14 Beiträge

Guten Tag.
Nachdem die Lernskier der vergangenen Jahre (Fischer Nordic Cruiser) ihre Schuldigkeit getan haben, stehen jetzt ein Paar als Nachfolger an. Ich hatte mir auf ´die "alten" bereits eine andere Bíndung montiert (Rottefella NNN BC) und als Schuh den Alpina BC 1550 und kam damit gut zurecht - nur ist jetzt die Schuppenzone arg zerklüftet, und bei den Abfahrten neben der Loipe - bzw. wenn an den Steilstücken ohne Loipenspuren Pflug angesagt war - spürte ich zuletzt doch die Grenzen dieses Anfängerski.
Als Nachfolger steht an erster Srelle der Fischer E 89 Mountain Crown, mit der NNN BC Auto Bindung von Fischer und dem Fischer BCX 4 Schuh. Neue Schuhe deswegen, weil ich in Unkenntnis (besser Ahnungslosigkeit) die Alpina nicht groß genug gekauft hatte: So passt jetzt nur eine normale Wandersocke rein...).

Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dieser Komnination? Die Auswahl an Geschäften bei uns im Saarland ist eher sehr bescheiden, und von Herstellern wie Madshus oder Asnes hat man wohl nichts gehört. Auch bei den Internet-Händlern (zumindest den deutschsprachigen) ist nicht sehr viel zu holen.

Hat noch jemand eine Zusatzidee?
Ach ja: Das "Einsatzgebiet": Überwiegend Loipentoren, aber auch gelegentlich abseits von Loipen. Oder solche, die schon etwas verweht sind. Es sollte auch ein Nowax-Ski sein.

Danke für Eure Mithilfe im Voraus - dafür kann ich mich mit Schneeschuh-Tipps revanchieren...

Gruß
hosentreger

nach oben springen

#2

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 13.01.2008 17:45
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo hosentreger,

die Schuhe müssen vor allem passen, natürlich sollte ebenso das Einsatzgebiet und der Schuh irgendwie übereinstimmen, aber man kann zur Passform in einem Forum immer so wenig sagen... Da würde ich eher anprobieren und die Bindung nach dem Schuh wählen, aber alles was irgendein "auto" im Titel hat, ist eher sportlich als auf mehrtägiger Tour verwendbar, da würde ich eher manuelle Bindungen wählen.
Beim Ski weiß ich nicht, sollte passen, vielleicht kann man evtl. noch eine Nummer schmaler wählen (Oder bist du eher der Typ mit "kräftigen Knochen"?). Der Ski hat ja nun eine Stahlkante, das ist sehr schön, hat an einem reinen Loipenski aber weniger zu suchen. Definiere doch mal genauer, wo du damit hinwillst?
Anne

nach oben springen

#3

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 21.01.2008 21:24
von hosentreger | 14 Beiträge

Also - wo ich hinwill zunächst: Diesmal für 10 Tage Anfang März in das Gebiet um Nordseter (dort ist die Unterkunft). Ich habe in den vergangenen Jahren ähnliches gemacht, also den ganzen Tag im jeweiligen Loipengebiet unterwegs gewesen (Fjellgebiete bei Fagernes, Gol, Geilo), wobei wegen des Windes die Spuren über weitere Strecken oft verblasen waren. An den Steil-/Gefällstrecken waren oft erst garkeine Loipen gespurt, sondern nur glattgewalzt (ideal fürs Pflugfahren, bei Vereisung unter Bäumen aber leicht prickelnd - daher jetzt mein Wunsch nach Stahlkanten...).
In den nächsten Wintern möchte ich gerne "Winter-Hüttentouren" mitmachen, d.h. geführte Skiwanderungen mit Rucksack durch überwiegend unverspurtes Gelände, z.T. aber auch mit Loipennutzung (z.B. sowas - wenn der Link erlaubt ist: http://www.windigo-reisen.de/index.cfm?rei_id=17 - ansonsten bitte löschen!).

Ich habe jetzt ein Angebot für den Fischer E 99 crown mit NNN-BC-Bindung und den Fischer-BCX4-Schuhen für 330 €uro (neu!). Die E99 sind ja nicht gerade als klassische LL-Loipenski bekannt, lassen sich aber auch gerade noch in der Loipe nutzen. Der Fischer E 89 Mountain Crown soll derzeit nicht mehr lieferbar sein.

In Norwegen kaufen ist nicht gut möglich, weil ich an einer Gruppenreise teilnehme und von Nordseter aus nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Lillehammer käme - aber damit wäre einer der kostbaren Urlaubstage fürs Shoping futsch - und das will ich eigentlich nicht.

Also folgende Lösung:
E99 kaufen und für BC- und gemischte Touren nutzen, und für die reinen Loipen-Schönwettertouren meine "alten" klassischen LL-Ski mitnehmen. Ist das ok?

Danke für Eure Tipps im voraus
hosentreger

nach oben springen

#4

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 22.01.2008 00:30
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo hosentreger,

Zitat von hosentreger
Also folgende Lösung:
E99 kaufen und für BC- und gemischte Touren nutzen, und für die reinen Loipen-Schönwettertouren meine "alten" klassischen LL-Ski mitnehmen. Ist das ok?


Das ist eine gute Idee, die E99 werden sicherlich lange halten, so kannst du dir irgendwann richtige sportliche LL-Skier zusätzlich neu zulegen. Es ist meines Erachtens auch nicht möglich, beide Anforderungsgebiete in einem Paar Ski zu vereinen. Für das wo du hinmöchtest, hast du eine gute Wahl getroffen, fürdas was du derzeit tust ist es wahrscheinlich nicht das Optimum, aber durchaus verwendbar. So würde ich das jedenfalls sehen.

Anne

nach oben springen

#5

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 05.02.2008 18:53
von Svenson | 8 Beiträge

Hey Hosentreger

Bin zur Zeit auch mit der Planung neuer Skier, Bindung und Schuhen beschäftigt.Zur Zeit fahre ich einen Fischer 98 Crown und
Lederschuhe Garmont Telemarksystem sowie eine Rottefella Telemark Bindung.
Meistens bin ich im Gebiet Vindelfjäll oder Ammernäs unterwegs.Da ich früher nur den alpinen Skilauf erlernt habe, bekomme ich das mit dem Telemarken überhaupt nicht hin.Es passiert regelmäßig, das man oben vor einer herrlichen Abfahrt steht und diese dann aufgrund mangelnder Telemark Erfahrung total vergeigt.Desweiteren bekommen wir in den Lederschuhen regelmäßig, vor allem bei Pausen,eiskalte Füße.Ein weiterer Punkt unserer Überlegungen war, das man auf dem Fjäll fast keine Loipen im klassischem Sinn findet, sondern unberührtes Gelände oder Scootertracks begeht.
Es ist nicht so,das wir jeden Tag auf einen Berg klettern und runterfahren.Flachere Abschnitte werden gerne gegangen.Aber manchmal ist man halt heiß auf eine unberührte Abfahrt.
Hier jetzt unsere Entscheidung für die Wintertour Februar 2009:
Fischer Boundless Crown (Ski), Scarpa F1 (Schuh),Dynafit Vetikal (Bindung) ohne Stopper mit Fangriemen.
Eigentlich ein leichter Tourenski mit Steighilfe,der Schuh wie ein Telemarkschuh mit Flexfalte, ist am Fuß sehr leicht und läßt sich gut abrollen.
Ach ja,Harscheisen wollen wir ausprobieren, da wir bei Aufstiegen,die von Scootern komprimiert sind,regelmäßig ungewollte Ausfallschritte vollbringen und einen Schritt vor und zwei zurück machen!
Ich hoffe wir bereuen unsere Entscheidung nicht und haben in die falsche Richtung gedacht.Versuch macht kluch.

Von Erfolg oder Mißerfolg werde ich berichten!

Bis denn

nach oben springen

#6

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 05.02.2008 21:23
von hosentreger | 14 Beiträge

Hallo Svenson,

für meine "Einsatzzwecke" wäre Die von Dir ausgesuchte Skiausrüstung völlig ungeeignet - ich brauche eher die etwas härtere Loipen- und dafür softige BC-Variante: D.H., dass meine Skier noch (ja, ich weiß - gearde noch!!!) in eine Loipenspur passen (68/55/62). Bei Deinen Fischer-Ski ist da garnix mehr drin: 98/69/86.

Ich stelle es mir aber recht schwierig vor, längere Strecken damit in der Horizontalen zurückzulegen, also weitere und auch flachere Strecken zu gehen - und die gibt es ja in den Fjellgebieten durchaus. Auch Deine Schuhe sehen eher wie die klassischen alpinen Skitourenschuhe aus - in Norwegen habe ich die außerhalb der reinen Abfahrtspisten so noch nicht gesehen. Ich bin aber auch (noch) nicht so der Spezialist, da gibt es hier bestimmt Erfahrenere. Vielleicht können Die Dir einen Tipp geben.

Bei mir geht's in gut 3 Wochen los, bei unserem nassen Schmuddelwetter hier kann die Zeit eigentlich garnicht schnell genug rum gehen...

Grüße aus dem Saarland
vom hosentreger

nach oben springen

#7

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 04.04.2009 16:14
von Svenson | 8 Beiträge

Hallo zusammen.

Wir sind seit einer Woche zurückvom Vindelfjäll.Ich hatte eine Beurteilung der benutzten Skiausrüstung versprochen.
Fischer boundless crown,Scarpa F1,Dynafit Tourenbindung und ganz wichtig Harscheisen.

Ergebniss:Voller Erfolg und ich ärgere mich das ich schon nicht früher umgestellt habe.

Die Ski haben Schuppen und steigen hervorragend.Mit Harscheisen verliert fast jede Scooterspur beim Anstieg Ihre Mühe.
Auch wenn man eine beladene Pulka hinter sich zieht.
Die Schuhe sind nach dem Eintragen bequem und kalte Füße gehören der Vergangenheit an, auch in den Pausen!
Die Abfahrten im Tiefschnee sind Traumhaft auch mit Pulka.

Wir sind einmal die gleiche Strecke mit Schweden auf LL Ski zur Glimmerstugan aufgestiegen und waren in jedem Gelände von der Ausrüstung her
und von der aufgebrachten Kraft her im Vorteil.

Ich bin von der Ausrüstung begeistert und werde unsere Fischer E 99 Garmont Schuhe und Telemarkbindung verkaufen
Im September sind wir wieder im Vindelfjäll aber noch zu Fuß.

Den Wintertrip planen wir diesmal mitte Februar.Vieleicht kann jemand was über Tageslängen (Helligkeit)berichten.Oder eine Adresse nennewo man diese
nachschlagen kann.

So denn Svenson

nach oben springen

#8

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 05.04.2009 00:30
von Anne | 1.418 Beiträge
Hi Svenson,

danke für deinen Erfahrungsbericht über diese recht ungewöhnliche Kombination. Allerdings frage ich mich, ob der Ski die stärkere Belastung durch den alpin-Stil langfristig mitmacht? Er scheint mir eher auf eine Telemarkbindung ausgelegt zu sein.

Ausserdem schreibst du, "[wir] waren in jedem Gelände [...] von der aufgebrachten Kraft her im Vorteil", wart ihr auch für den Zeitaufwand und die Ausdauer, speziell bei ebenen und leicht aufwärts gehenden Wegen im Vorteil? Wie kräftig seit ihr?

Ich werde mir nächstes Jahr wohl auch eine neue Skitourengarnitur zulegen müssen. Eigentlich schon dieses Jahr, aber ich komme wohl nicht (mehr) zu einer Tour. Da habe ich auch bereist einmal dran gedacht, entweder auf Schalenstiefel oder auf Loipen"turn"schuhe zurückzugreifen. Dieser E99/109-Lederschuhmix ist irgendwie nicht so das wahre. An und für sich braucht man zwei paar Skier, nur wie soll man die mitnehmen.

Bei wetteronline kannst du dir die Tagelänge berechnen lassen. Im Grunde ist es Mitte Februar etwa von 7/8 Uhr bis 17/18 Uhr hell. Erfahrungsgemäß kann eine längere Tagesetappe in den letzten Dämmerungsausläufern dann schonmal enden.

Grüsse
Anne
zuletzt bearbeitet 05.04.2009 00:31 | nach oben springen

#9

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 10.04.2009 11:19
von Svenson | 8 Beiträge

Hallo Anne

Ich selbst war am Anfang auch skeptisch ob die Dynafittourenbindung und der Ski den Belastungen standhalten.
Deshalb bin ich im Winter davor zur Testtour ins Allgäu aufgebrochen.Am Vormittag Skitour auf den Hohen Ifen
im Kleinwalsertal.Testabfahrt durch unpräpariertes Gelände.Am Nachmittag wurden die Ski im Skigebiet Kanzelwandbahn,
Fellhornbahn unter maximaler Belastung gefahren.Kein carven sondern extreme Umsteigeschwünge und richtiges runterhacken, teilweise auf Eis.

Diesen Frühwinter 2.Test aufs Riedberghorn etwas weniger spektakulär und Umgebung der Schwarzwasserhütte.

An einem Schneetreibentag in Tärnaby in diesem Urlaub erneute Belastungsprobe bei ununterbrochenem Abfahren auf nicht präparierten Pisten und durch den Birkenwald im Skiegebiet von Tärnaby.
Fazit:Test bestanden.

Die Skier von Tourenbetrieb (steigen) in den Abfahrtsmodus zu bringen, dauert mit Schuhumstellung 45 sec.

Von Abfahrt auf Tourenbetrieb max.2 min., da Du ganz aus der Bindung raus mußt und oft Handschuhe anhast.

Beim unserem Vergleich mit den Langlaufskileuten waren wir auf der Ebene und bei leichter Steigung gleich schnell, im restlichen Gelände deutlich im Vorteil.Unterschied:Ich mit Pulka, die Schweden mit Rucksack.Zu unserem Trainingszustand ist zu sagen das wir versuchen 3 mal die Woche ca.1,5 Stunden
zu laufen.(joggen) aber sonnst mindestens 1 mal die Woche laufen.

Insgesammt kann ich sagen das man mit dieser Ausrüstung im ungespurtem Gelände und auch auf Scootertraks klar im Vorteil ist.Je steiler der Anstieg oder die Abfahrt desto größer der Vorteil gegenüber der vorher benutzten Ausrüstung.
Hätte ich nicht schreiben sollen! Vieleicht kauft jetzt keiner mehr die gebrauchten Fischer E 99.
Egal, bei weiteren Fragen zur Ausrüstung gebe ich gerne Auskunft.
Vielen Dank für die Hinweise zur Tageslänge.Wir hoffen das es im Februar noch leerer im Vindelfjäll ist.

So denn Svenson

nach oben springen

#10

RE: Neue Skier stehen an...

in Ausrüstung und Wandertechnik 12.04.2009 15:38
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo Svenson,

danke für deine Auskünfte! Hört sich gut an, aber ich schätze mal, du hast trotzdem keine Probleme, die E99 loszuwerden. Viele sind dem Langlauf sehr verbunden -auch von der trainirtetn technischen seite- und ich vermute bei den meisten wäre entsprechend eher ein Einschlag in klassische Langlaufsysteme sinnvoller (merkt man ja auch, E99 mit SNS z.B. sind sehr nachgefragt).
Ich werd meine Entscheidung für neue Ski erstmal auf nächstes Jahr verschieben, im Moment zählt nur der Sommer .

Im Februar ist im Vindelfjäll in jedem Fall weniger los als Ende März, solange das da noch nicht NAtionalpark mit Jagdverbot ist, gibt es aber wahrscheinlich einige (Schneehuhn-)Jäger dort, also menschenleer ist es auch nicht.

Grüße Anne

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen