Fjällforum
#1

Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 03.02.2008 15:48
von Simon | 2 Beiträge
Hallo Ihr!
Wir sind eine Gruppe von circa 10 Erwachsenen Pfadfindern, die gerne diesen Sommer in Finnland verbringen würden, am liebsten in den Fjälllandschaften. Wir haben vor, circa 2 Wochen in Finnland zu verbringen. Ihr erweckt hier irgendwie den eindruck, als ob ihr euch in Skandinavien auskennen würdet, von daher wollte ich euch einfach um ein paar Tipps bitten, welche Gegend denn besonders Reizend ist. Die Bärenrunde hört sich auf jeden Fall schon mal verlockend an, mich hat nur der Teil mit den "überfüllten Hütten" etwas abgeschreckt.
Wir suchen nämlich eine Gegend, in der man doch eher alleine unterwegs ist.

Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Antworten,

Simon
zuletzt bearbeitet 03.02.2008 15:51 | nach oben springen

#2

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 03.02.2008 16:43
von Kauheamies | 83 Beiträge
In "Muotkatunturit" können Sie ganz allein wandern. Startpunkt: "Kiellatupa" (Hostel) bei "Kiellajoki" (Fluss) (zwischen Karigasniemi und Kaamanen). Sehenswert: Pealdoaivi, Pealdojärvi, Koarvikodds und Stuorraäytsi.
zuletzt bearbeitet 03.02.2008 18:41 | nach oben springen

#3

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 03.02.2008 20:33
von Sápmi | 283 Beiträge

Hei!
Ich wundere mich etwas über die Kombination "10 Erwachsene" und "eher alleine", aber naja.

Die beste Übersicht über finnische Wandergebiete gibt's hier: http://www.luontoon.fi


Kilpailu ei kuulu erämaahan

nach oben springen

#4

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 03.02.2008 23:14
von Anne | 1.420 Beiträge

Hallo,

die Bärenrunde eignet sich gut für Pfadfindergruppen ist aber in der Tat recht überfüllt. Darüberhinaus liegt sie nicht im "Fjäll" (das sagt man in Finnland aber auch nicht, eher "Tunturi"), sondern im Wald. Wenn ihr Fjäll und Wanderweg wollt, eignet sich auch Kilpisjärvi-Halti ganz gut, leer ist es dort aber auch nicht. Was wollt ihr überhaupt, Wanderweg/Gebiet/Wald/Tunturi/Nord/Süd/Zelten/Hütten/...?


Anne

PS

Zitat von Sápmi
Ich wundere mich etwas über die Kombination "10 Erwachsene" und "eher alleine", aber naja.

Danke, daß wollte ich sonst schreiben .

nach oben springen

#5

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 04.02.2008 11:00
von Simon | 2 Beiträge

Ok, ich glaube ich muss meine Vorstellungen etwas konkretisieren.
Als erstes geh ich einfach mal auf die Größe der Gruppe ein, das fällt mir am leichtesten. Es ist einfach so, dass Finnland für viele von uns ein Kindheitstraum ist, von daher ist die Gruppe so groß. 10 stellt aber auch mit Sicherheit das Maximum dar, und hat sich eigentlich auch als eine gute Zahl erwiesen. Wir waren mit einer ähnlich großen Gruppe in Schweden, das war auch sehr schön.

Der Rest wird schon schwieriger. Im Prinzip kann ich dazu wenig konkrete Aussagen machen, eventuell liegt das daran, dass mich eigentlich alle Bilder die ich bis jetzt gesehen habe, ziemlich umgehauen haben.
Wald wäre an sich natürlich eine schöne Sache, den kann man als Pfadi immer gebrauchen. Aber die weite des Tunturi (richtig so?) sieht einfach unbeschreiblich aus.
Nord/Süd hängt ein bisschen von der Infrastruktur ab, für mich entsteht so der eindruck, als ob die Südlich hälfte deutlich besser erschlossen wäre, liege ich da richtig? Wenn ich das richtig gesehen habe, ist bei Tampere so mit der letzte Flughafen, der recht regelmäßig von Deutschland aus angeflogen wird. Wir haben nicht viel mehr 2 Wochen Zeit, von daher wäre es schade, wenn zu viel für an und abreise draufgeht.
Wanderwege wären an sich eine sehr schöne Sache, meistens sind die dann ja auch mit Schutzhütten kombiniert, oder? (In Schweden hießen die Notunterkünfte, ich probiere mal herauszufinden, wo genau wir da waren, zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es vergessen habe).
Querfeldein traue ich uns nicht zu, dazu ist uns das Gebiet zu unbekannt. Von nutzen wäre sicher auch, wenn Kartenmaterial vorhanden wäre.

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für eure Tipps, Kilpisjärvi-Halti werde ich mir heute Mittag mal genauer anschauen.

Grüße,
Simon

nach oben springen

#6

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 04.02.2008 23:38
von Anne | 1.420 Beiträge

Hallo Simon,

also zusammengefasst: Wanderweg, einzelne Hütten sind ganz nett, gut zu erreichen.
Bezüglich der Einsamkeit muß ich sagen, daß es sicherlich möglich ist, in Finnland sehr einsame Gegenden zu finden (etwa Kauheamies Vorschlag). Es ist aber so, daß -erfahrungsgemäß- bei einer Gruppe von 10 Personen ein Einsamkeitsgefühl nicht aufkommt, sondern eher ein Gruppengefühl.
Aus diesem Grund würde ich empfehlen, auch ein besser erschlossenes Gebiet mit angelegten Wanderwegen und ähnlichem anzusteuern. Es tut einfach nicht not, mit so vielen Leuten in einsame und verletzbare Gegenden vorzudringen, um Einsamkeit zu suchen, wenn man sie doch nicht findet. Viele Leute bringen Wildnis, Einsamkeit und Naturschönheit durcheinander und glauben irrtümlich, nur in der totalen Einsamkeit Natur vorzufinden. Die anfangs genannte Bärenrunde ist ein gutes Beispiel dafür: Wildnis, schön, Naturerlebnis, aber nicht einsam.

Gut zu erreichen ist in Finnland eine Menge, jedenfalls wenn man Anschlussflüge miteinbezieht. Sonst kann man auch einen Nachtzug von Helsinki oder Tampere aus verwenden. Das genannte (Kilpisjärvi-Halti / Nordkalottleden) kann man auch vom schwedischen Kiruna aus erreichen.

Anne

nach oben springen

#7

RE: Reisetipps für Pfadfinder.

in Wandern im Fjäll 05.02.2008 11:10
von Sápmi | 283 Beiträge

Zitat von Anne
Das genannte (Kilpisjärvi-Halti / Nordkalottleden) kann man auch vom schwedischen Kiruna aus erreichen.



Oder noch besser von Tromsø aus (falls man mit dem Flugzeug anreist), im Sommer fahren täglich Busse zwischen Tromsø und Kilpisjärvi, etc.

Die offenen Hütten dort (oder auch sonst in Finnland) sind allerdings für so große Gruppen nicht unbedingt geeignet, d.h. wenn sonst kaum jemand unterwegs ist, passt Ihr u.U. rein, aber eigentlich wird von Gruppen eher erwartet, dass sie eher zelten (zumindest z. T.) oder sich in die Reservierhütten (Varaustupa) verziehen (den Schlüssel hierfür kriegt man im nächstgelegenen Ort). Einfach aus Rücksichtnahme gegenüber "normalen" Wanderern.

Im Hetta-Pallas-Gebiet gibt es 3 große Hütten mit je 16 Schlafplätzen im offenen Teil, da würde sowas vielleicht eher gehen, aber der Weg ist auch ziemlich überlaufen. D.h. unterwegs geht's eigentlich, aber an den Hütten ist viel los, bin da auch schon mal auf 'ne Jugendgruppe gestoßen. An einer anderen Hütte war auch eine 15-köpfige Wandergruppe, die haben dann aber auch zum größten Teil draußen gezeltet.


Kilpailu ei kuulu erämaahan

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FrankFjäll
Forum Statistiken
Das Forum hat 786 Themen und 4917 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen