Fjällforum
#1

Tütenessen und Wandersocken

in Wandern im Fjäll 11.06.2009 13:58
von Knizi | 50 Beiträge

Hallo Liebe Fjällfreunde,

wieder sind 2 Fragen aufgetaucht, bei denen ihr mir sicher helfen könnt ;-)
ICh habe gehört man soll auf 2 paar Socken anziehen um Blasen vorzubeugen ein dünnen Paar unten und dann die Wandersocken drüber. Welche dünnen Socken nimmt man denn..ich habe mal gelsenen NICHT aus Baumwolle ist das richtg? Was denn und wo kann man das kaufen, habt ihr eine Empfehlung?
Das Zweite ist das Essen. Wir wollten so ein professionelles Tütenessen mitnehmen ;-) kann da jemand etwas empfehlen, was schmeckt aber nicht soooo teuer ist? Wo kann man sowas beziehen?
Vielen Dank und ganz liebe Grüße MElanie

nach oben springen

#2

RE: Tütenessen und Wandersocken

in Wandern im Fjäll 11.06.2009 15:38
von Steffen | 1 Beitrag

Hallo Melanie,
ich vermute mal, die Sockenfrage ist für viele eine Glaubensfrage. Ich habe damit allerdings sehr gute Erfahrungen und würde immer 2 Paar Socken zum Wandern anziehen.
Was bei mir sehr gut funktioniert:
Drunter ein Paar dünne Joggingsocken (in meinem Fall von Falke). Die dürfen auf keinen Fall zu groß sein um keine Falte zu werfen. Die kann man u.U. erst bemerken wenn es zu spät ist.
Drüber ein paar Wandersocken (bisher die alten Baumwoll-Bundeswehrsocken oder halt auch Falke Wandersocken mit bißchen Polster).

Zum Material: Ich wüßte nicht, was gegen Baumwolle spricht. Auf jeden Fall sollten beide Paare getragen sein und nicht frisch aus der Wäsche kommen.

Nahrung: http://www.lauche-maas.de/suche3/5CE4618...C3%9Fbares.html
Hier gibts auf jeden Fall genug Auswahl wenn man unbedingt sowas mitnehmen will. Zum Geschmack: Bei den meißten Gerichten merkt man, daß sie hauptsächlich darauf abzielen, am Leben zu halten :-)
Günstiger ist sicherlich einfach ein paar Tütensuppen o.ä. und den Rest mit Hartkäse/Wurst und Brot erledigen. Was immer sinnvoll ist: Für morgens ein bißchen süßen Aufstrich (Marmelade, Nutella)

Grüße
Steffen

nach oben springen

#3

RE: Tütenessen und Wandersocken

in Wandern im Fjäll 12.06.2009 00:53
von Anne | 1.418 Beiträge
Hi Melanie,

ich trage meistens auch eine Unterziehsocke, eine dünne Wollsocke, darüber kommt eine etwas dickere Wollsocke. Ich trage durchmischt Socken von Ullfrotte oder Smartwool, mit Socken von Falke bin ich nict zurechtgekommen, ebensowenig wie mit auch nur geringen Baumwollanteilen. Allerdings wandere ich nicht in Wanderstiefeln (ich habe noch nie passende gefunden und es wurde mir irgendwann zu blöd zu suchen), daher habe ich beim Wandern zu 99% nasse Strümpfe. Ich würde allerdings auch trotzdem von Baumwolle generell abraten, nasse Baumwolle ist ein zementschwerer nie trocknender Klumpen, der dann auch noch so schön versparkt.

In den meisten dieser Tütensuppen mit den hochtechnischen Aluverpackungen ist mehr oder weniger dasselbe drin wie in Spaghetteria, 5-min-Terrine & Co. Die kann man auch nehmen (nur muss man sie meistens umpacken, entweder weil Luft in der Verpackung ist oder weil die Portionen etwas schräge sind), und die Sachen im Kochtopf kurz aufkochen. Über Geschmack lässt sich bekanntermassen streiten, da müsst ihr euch wohl durchprobieren.

Grüße
Anne
zuletzt bearbeitet 12.06.2009 00:53 | nach oben springen

#4

RE: Tütenessen und Wandersocken

in Wandern im Fjäll 12.06.2009 12:35
von Sápmi | 283 Beiträge

Zitat von Anne
Ich würde allerdings auch trotzdem von Baumwolle generell abraten, nasse Baumwolle ist ein zementschwerer nie trocknender Klumpen, der dann auch noch so schön versparkt.



Genau. Ich trage immer solche Trekkingsocken von Rohner oder Falke + Wollsocken drüber. Blasen krieg ich eher selten, nur halt schmerzende Fußsohlen nach einem gewissen Tagespensum....

Zum Thema "professionnelles Tütenessen": Ich wusste gar nicht, dass man professionnel essen kann.
Aber da Du sicher diese Trekking-Nahrung meinst, die um ein vielfaches teurer ist als Spaghetteria & Co. und dazu noch schlechter verdaulich + scheinbar auch (noch) mehr Chemie enthält: Soweit ich weiß, haben die einen etwas höheren Nährwert pro Packung, aber sowas ist eigentlich nur bei großen Touren oder Expeditionen in Himalaya, Anden & Co. (eventuell) von Bedeutung, in Skandinavien würde ich mir das nicht antun.
In den Supermärkten gibt's doch auch genug Tütenfraß in allen möglichen Varianten (Nudeln, Reis, Kartoffelbrei, Suppen, etc.).


Kilpailu ei kuulu erämaahan

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4909 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen