Fjällforum

Profil für Peter

Peter



Allgemeine Informationen
Wohnort: Varnhem
Benutzer-Titel: ( Geschriebene Beiträge: 47 )
Registriert am: 16.11.2006
Zuletzt Online: 23.11.2017
Geschlecht: keine Angabe


Kontakt
Homepage: http://www.skarja.de



Letzte Aktivitäten
Details einblenden
23.11.2017
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
23.11.2017 09:45 | zum Beitrag springen

Diese Tütchen mit Silicagel in der Fototasche helfen wirklich etwas.Die Frage ist eher wie trägst Du die Kamera?Denn irgend wo her muss die feuchtigkeit konmmen. Hatte das mal wie ich die kamera einfach so in der "Känguruh- Tasche" meines Norröna- Anoraks geschleppt hab, da kam es durchs Schwitzen. Jetzt hab ich die in einer kleinen Tasche am Pulkagurt.Die Silicagel- Säckchen kann man sich auch selber machen- es gibt Katzenstreu welches aus Silicagel- Kugeln besteht.Ist sogar billiger und man ka...
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
23.11.2017 09:13 | zum Beitrag springen

Es hat sich schon stark erhöht mit den Rettungseinsätzen. Was daran liegt dss mehr leute im Fjäll unterwegs sind, schlecht ausgerüstet und sich oft selbst überschätzend.Ist auch die Meinung vieler Stugvärdsleute.Dabei sind es meist nicht die Langstreckenwanderer, die haben wohl sogar zahlenmässig abgenommen, es sind mehr Kurztrips um die grossen Fjällstationen herum oder auf den grössen Wanderwegen.Mittlerweile lassen sich die Retter aber den Einsatz bezahlen wenn sie der Meinung sind dass kein ...

04.01.2017
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
04.01.2017 15:46 | zum Beitrag springen

Erny, das ist zu früh.Sicher gibt es die Direktzüge von Malmö nach Stockholm.Die Fahrpläne sind wohl noch nicht im Programm, das geht bis incl Juni, aber sieh hier:http://tagtidtabeller.resrobot.se/tidtab...tag80v_9522.pdfGrüsse,Pit

05.11.2016
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
05.11.2016 18:17 | zum Beitrag springen

Es ist erstens Nationalpark mit eigenen Regeln, und eine besondere Landschaft.Die ist einfach etwas schwieriger und das Zusammentreiben der Rentierherden ist aufwendiger. und viel teurer.In Norwegen kommt man immer irgendwie über Strassen und relativ schnell bin die Landschaft, in Finnland auch.Sarek und Padjelanta sind da einfach anders.Zitat Und mal ehrlich steht es irgend wie im Verhältniss, wenn Tagelang immer der selbe Mann mit dem Heli raus kommt um zu drohen?Wahrscheinlich ja, sonst hätte...
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
05.11.2016 18:12 | zum Beitrag springen

Zitat Eigentum braucht nicht verschlossen zu werden. Dass es diesen Samen nicht stört, bedeutet auch nicht, dass es keinen Samen stört.Zum ersten- leider mittlerweile auch in Schweden. Einfach offenlassen führt zu Diebstahl. Deshalb auch die Noträume in den STF- Hütten.Und die alten Hütten welche offenstehen interessieren die Sami gar nicht mehr. Ist auch nur noch die im Ruohtesvagge. Ansonsten sind sie dort wo eine neue Hütte gebaut wurde zu Materiallagern umgewandelt oder sind mit neuen Holzöf...

04.11.2016
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
04.11.2016 12:21 | zum Beitrag springen

Hier ist ein Bericht wo welche eine Hütte aufbrechen:https://draussenweh.wordpress.com/2014/0...arek2014-teil1/War nicht unbedingt nötig, man hätte das Zelt auch besser sichern können mit Schneemauer.Peter
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
04.11.2016 11:50 | zum Beitrag springen

Zitat Sarek-Wintertour als Hüttentour unter Nutzung der Rentierwächterhütten gemacht? Warst du das nicht, Peter?Stimmt, in den alten übergebenen Hütten. Das stört die Sami aber nicht.Und es steht in keiner Richtlinie dass es verboten ist in offenstehenden Hütten zu nächtigen.Und das sagt der Same oben ja auch:Zitat Jag upplever ofta att skidåkare använder renvaktarstugorna i området som vindskydd och jag har full förståelse att man vill det för det finns inte mycket lä om det blåser upp på fjäl...

03.11.2016
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
03.11.2016 14:32 | zum Beitrag springen

Ich finde es gut wenn Du nicht mehr mit Hund in den Sarek gehst. Ganz einfach weil es nicht erlaubt und auch nicht erwünscht ist.Die Sami werden Dir auf alle Fälle dankbar sein. ;-)Ich wandere jetzt seit 36 Jahren in der Gegend, und ich hab noch nie erlebt dass jemand so beratungsresistent und uneinsichtig war.Zitat Der Ranger hat mich nicht täglich kontroliert ! Er hat mich nur einmal freundlich darauf hingewiesen. Im letzten Jahr im Rapadalen!Und Du gehst dieses Jahr dann trotzdem wieder in da...

02.11.2016
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.11.2016 19:50 | zum Beitrag springen

Lies dir das ganze hier mal durch:http://laponia.nu/en/life-in-laponia/portraits/Da wird einiges von deren Arbeit erzählt und vielleicht verstehst Du dann warum die dich kontrolliert haben. ;-)Wenn Du Anfang Juli im Sarvesvagge warst mit Hunden, ist das für den Zusammentrieb sehr kritisch.Genau aus diesen Gründen gibt es das neue Gesetz dass man bestraft werden kann wenn man die Arbeit der Rentierzüchter stört.
Peter hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.11.2016 19:32 | zum Beitrag springen

Der war voll ok und hat dich täglich kontrolliert?Ich will Dir nur klar machen dass Du kurz davor warst deine Hunde zu verlieren.Scheinbar scheinst Du das nicht begreifen zu wollen.Das hat nichts mit Randgebieten zu tun. Man sollte sich bitte an diese Regeln dort halten.



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FrankFjäll
Forum Statistiken
Das Forum hat 786 Themen und 4918 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen