Fjällforum
#1

Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 20.01.2013 11:54
von Der-K | 2 Beiträge

Hallo zusammen,
ich plane eine Wandertour von Storlien nach Grövelsjön. Zur verfügung stehende Zeit sind drei Wochen was prinizipiell reichen müsste. Das Problem besteht darin, dass ich bereits nach Pfingsten starten müsste (wie der Urlaub halt so fällt ).
Ist das realistisch, oder allegemeiner gefragt, ist der Kungleden dort schon einigermassen begehbar?
Vielen Dank schon mal.
LG Kai

nach oben springen

#2

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 20.01.2013 14:16
von Anne | 1.417 Beiträge

Hallo Kai und Willkommen im Fjällforum,

Ich würde diesen Zeitraum nicht für realistisch halten. Je nach Schneeschmelze klappt es vielleicht im Rogen-Gebiet, Sylarna, Helags etc. würde ich aber ausschliesen. Es sind auch noch keine Brücken aufgebaut, aber es dürfte schon sehr viel Wasser in den Flüssen unterwegs sein. Meine späteste Wintertour endete übrigens ein paar Tage vor dem 19.5 (an dem Pfingsten ist). Du solltest auch in Erwägung ziehen, dass dort noch kein Frühling ist, d.h. Bäume sind kahl, der Boden braun-matschig. "Blühende Landchaften" gibt es also nicht, was doch irgendwie schade ist, verglichen mit anderen Reisezielen in dem Zeitraum.

Bitte beachte auch, dass zu dieser Zeit Rentiere ihre Kinder bekommen und keinesfalls gestört werden sollen (die sind ziemlich anfällig).

Grüße
Anne

nach oben springen

#3

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 20.01.2013 19:21
von Der-K | 2 Beiträge

Danke schön

Blöd, aber ich hatte mir sowas schon gedacht.

ich bin für alternativen offen. Kriterien wären natürlich viel natur und wenig menschen...

Viele Grüße
Kai

nach oben springen

#4

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 21.01.2013 22:03
von Anne | 1.417 Beiträge

Moin,

Südschweden könnte eine Möglichkleit sein. Ansonsten würde mir skandinavientetchnisch (gerade 3 Wochen lang) nicht so viel einfallen. Schottland, vielleicht mal Osteuropa eine Chance geben? Ich bin da leider nicht so "bewandert".

Grüße
Anne

nach oben springen

#5

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 04.03.2013 23:10
von JoachimStrobel | 1 Beitrag

Hallo,
Vor einem Jahr stand ich vor dem selben Problem. Da habe ich 3 Wanderwege in Südschweden entdeckt:
Den Blekingeleden, den Ostkustleden und den Bohusleden.
Der Bohusleden liegt in der schwedischen Nordseeküste, der Ostkustleden an der Ostküste oberhalb Kalmar.
Wir haben dann ganz kurzfristig nach Wetterbericht auf der Fähre entschieden und sind den Ostkustenleden für eine Woche mit Zelt gelaufen. sicherlich kein Fjäll, aber ganz einsame Wälder. Der Bohusleden ist wohl landschaftlich noch schöner, aber vom Wetter her instabiler. Beide erlauben wunderschöne freie Zelterfahrung, 3 Wochen sind auch Möglich.
Auf den Gr20 in Korsika mit seinen Zeltmöglichkeiten an den Hütten möchte ich fast nicht hinzuweisen. Für Schottland gilt ähnliches wie für Schweden, Irland wäre noch möglich. Oberhalb 1500 m wird wohl Zelten in den Alpen toleriert, das hilft aber Anfang Mai auch nicht weiter... Falls es auch was Anderes sein kann: In Mekpom. ist Zelten vom Kanu aus wohl für einen Tag toleriert, an der Aller ist es am Abend fast so einsam wie in Schweden...
Ich hoffe ich habe helfen können.
Gruss

nach oben springen

#6

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 01.04.2013 11:46
von Ole | 2 Beiträge

Hej und Hallo in die Runde.

Ich bin neu hier. Nicht neu im Fjell. Doch war ich bis dato immer nur im Sommer (Juli/August) dort unterwegs. Nun wollte ich dieses Jahr auch Ende Mai nach Grövelsjön und die Tour über den Rogen machen. Hat irgend jemand von Euch Erfahrungen speziell zur allgemeinen Wettersituation im Monat Mai dort? Speziell interessieren mich Nachttemperaturen, Beschaffenheit der Pfade und Eure Erfahrungen. Das im Mai da oben noch kein Blütenmeer ist, das ist klar. Doch hat der Mai nicht auch seine schönen Seiten? Wenn natürlich alles nur im Matsch versinkt und die Bäche nicht zu überwinden sind, dann sollte man es wo lieber lassen.

Wer von Euch ist da schon einmal um die Jahreszeit gelaufen?

Gruß Ole

nach oben springen

#7

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 01.04.2013 20:56
von Fjaellraev | 265 Beiträge

Ich war zwar zu der Zeit noch nicht in der Ecke unterwegs, hatte es aber auch mal in der Planung (vor über 10 Jahren) und habe mich dann wegen der zu erwartenden Schneemengen (Damals waren die Möglichkeiten auch im Internet noch nicht so ausgebaut wie heute) für tiefere Regionen entschieden.
Schau dir mal auf http://www.senorge.no/index.html?p=senorgeny&st=snow die Schneemengen der letzten Jahre zu deiner angepeilten Zeit in der benachbarten Femundsmarka an.
Das kann gut gehen, kann aber auch noch eine Schneetour (wobei der eher faul sein dürfte) geben. Auf jeden Fall würde ich da noch einen Plan B bereitlegen um mich gegebenenfalls in tiefer gelegenen Regionen rumtreiben zu können.

Henning

nach oben springen

#8

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 02.04.2013 00:26
von Anne | 1.417 Beiträge

Hallo Ole,

wie oben geschrieben, war ich Mitte Mai auf Skitour, aber südlich der Erzbahn, also ein Stück weiter nördlich. Meine ersten Sommertouren beginnen dann wiederum Mitte Juni. Der Monatswechsel Mai/Juni fehlt mir also praktisch.
Ich kann diese Zeit eindeutig nicht empfehlen. Es ist die Anreise nicht wert. Wenn du ein Auslandssemester oder sowas in der Art in Kiruna, Mora, Östersund oder so machst und vor Ort bist, ist es sicher eine tolle Sache bei positiven Wetteraussichten kurzfristig einen Tag hochzufahren. Wobei positive Wetteraussichten sind kalt+trocken.
Hier mal ein paar Eindrücke, was Schneeschmelze bedeutet:
- 2m hoher Schnee schmilzt nicht einfach weg, sondern er wird von Schmelzwasser untergraben. Bei Belastung rutscht man -selbst auf Skiern- einfach durch. Meistens so, dass man sich nicht verletzt, nicht weggespült wird, weiter hoch kommt, aber das ist anstrengend
- Wasser kann durch Eis nicht über Flüsse oder Seen abfliessen. Es sammelt sich hüft-/knie-/halshoch auf dem Eis als 0gradige Brühe, die durchwatet werden will. Stundenlang.
- Die Sonne brütet, ein ganz toller Kontrast zu den Beinen, die in 0gradigem Wasser/Schneematsch stecken.
- Flüsse können extrem stark geschwollen sein, dabei sind gerade die kleineren fies, die hat man nirgendwo im Sinn
- Brücken muss man sehen, in den neuen Karten steht es dabei
- Bricht das Eis eines Flusses auf, macht das einen riesen Krach, alles was im Weg liegt, Felsbrocken, Schlamm, Matsch, Bäume, Brücken, ... wird mitgerissen.
- Es kommt deshalb auch zu Schnee-/Schlamm-/Gerölllawinen (s. z.B. hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=...37357363&type=1). Wasser sucht sich seinen Weg, immer.

Ich hab meine Maiskitouren trotzdem gut in Erinnerung, es war eigentlich immer gutes Wetter und Fjäll ist Fjäll. Dennoch würde ich das nicht empfehlen, insbesondere nicht von der Sommerseite aus. Wer das Fjäll im Mai kennenlernen möchte, sollte die Wintersaison nach hinten verschieben. Besonders die beiden letzten Punkte habe ich (allerdings viel kleiner als in dem Link) selber mitanhören müssen und das ist für mich für die Zukunft daher der Grund, das nicht weiter voranzutreiben.

Wettervberhältnisse sind:
- Nachts meist recht kalt, deutlich unter 0°C
- Tags milder, besonders in der Sonne sehr warm
- Niederschlag habe ich selten erlebt, wenn dann als Schnee

Falls du es doch versuchen möchtest, nimm bloß guten Sonnenschutz für Haut und Augen mit.

Grüße
Anne

nach oben springen

#9

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 02.04.2013 18:41
von Erny | 93 Beiträge

Hallo Ole.

Also Ende Mai, Anfang Juni dürfte dieses Jahr wirklich ziemlich früh sein. Angeblich soll es in Schweden Schneemassen geben, wie schon seit Jahren nicht mehr. Und bis das so alles weg ist und die Wege auch einigermaßen trocken, wird es sicher länger dauern, als in den übrigen Jahren.
Man sollte sich wirklich überlegen, ob man gerade dieses Jahr früher als sonst nach Norden losfährt.

Hier mal die aktuellen Schneehöhen:

http://www.smhi.se/vadret/vadret-i-sverige/snodjup

Normal geplant, ohne Berücksichtigung dieses besonderen Winters, machen die Hütten von STF zur Sommersaison erst ca. Mitte Juni auf (teilweise am 20.) Das hat schon seinen Grund.

Ich wollte mal vor Jahren Ende Mai im Fjäll wandern. Hatte zum Glück als Plan B, für eine Kanutour in Südschweden, das notwendige Material im Auto.


http://www.christian-ernst.org/

zuletzt bearbeitet 02.04.2013 18:56 | nach oben springen

#10

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 07.04.2013 18:32
von Ole | 2 Beiträge

Hallo in das weite Rund des Forums.

Also da war ich doch etwas beeindruckt. Ich muß gestehen das ich zwar keinen Tag ohne Internet verbringe, schon aus Job-Gründen, aber noch nie in einem Forum geschrieben habe. Die Sache mit Mai im Fjäll war aber so beunruhigend, das ich mit meinem Sohn beschlossen habe eben so ein Forum zu suchen.

Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten und auch die Links. Das hat uns eine Menge Schwierigkeiten erspart und uns die Augen geöffnet. Genau was Anne vermutet hat ist unser grundsätzlicher Ansatz: wir wandern von der "Sommerseite" aus. So sind wir es gewohnt und haben da auch schon unsere Erfahrungen gemacht. Und zwar miit allen kleinen Katastrophen: Wolkenbruch, Verlaufen, Frieren, Überschätzen und Bächlein waren plötzlich reisende Ströme. Nun gut, aber immer nur von Juli bis September. Wir haben dazu gelernt und unsere Ausrüstung ist profesioneller geworden seit wir 1998 das erste Mal in Grövelsjön waren. Wir sind aber keine Schneewanderer und auch keine Alpinisten.

Nun haben wir Eure Ratschläge beherzigt und das Ding abgeblasen. Wir könnten unsere Tour auch in den Juni verlegen. Was meint Ihr? Dieses Jahr sieben Tage ab 16. Juni oder lieber ab 23. Juni? Doch um Midsommer ist da doch sicher viel los?

Gruß von Ole und Rudel.

nach oben springen

#11

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 08.04.2013 02:36
von Anne | 1.417 Beiträge

Hi,

Eine gute Entscheidung. Beide Wochen sollten "gehen". Bei den Hütten und Fjällstationen wird Midsommar auch gefeiert, vielleicht eine nette Sache für euch? In den Hütten läuft das sehr klein und nebenbei ab. Midsommar ist eine sehr familiäre Angelenheit, da ist dann ganz Schweden unterwegs, aber eher nicht so ins Fjäll, das kommt erst zwei oder drei Wochen später richtig in Gange.

Bis Mitte Juli ist im Fjäll nicht viel los, von daher würde ich zur zweiten Woche raten, da ist dann spätestens sicher, dass es klappen sollte.

Das mit der Sonnencreme gilt übrigens dann immer noch. Und was gegen Mücken...

Grüße
Anne

zuletzt bearbeitet 08.04.2013 02:37 | nach oben springen

#12

RE: Wandern Mai/Juni?

in Wandern im Fjäll 08.04.2013 13:02
von Erny | 93 Beiträge

Hier mal eine STF Webseite von einer der kleineren Hütten dort. Grövelsjön hat wohl durchgehend auf, aber die kleinen Hütten eröffnen die Sommersaison dieses Jahr am 20.06. Sollte das Wetter besch.... sein, wäre es schon angenehm, auf eine Hütte ausweichen zu können.

http://www.svenskaturistforeningen.se/de...ghutte-Skedbro/


http://www.christian-ernst.org/

zuletzt bearbeitet 08.04.2013 13:03 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Norge21
Forum Statistiken
Das Forum hat 783 Themen und 4898 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen