Fjällforum

#1

Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 03.11.2010 12:54
von Roberto | 39 Beiträge

Hallo zusammen,
eigendlich ist es schlimm. Man schuftet ein Jahr um drei Wochen das zu machen, was man am liebsten tut - andersherum wärs besser. Wir haben dieses Jahr damit angefangen ab und zu, übers Wochenende eine kleine Zelttour oder einfach mal nur für eine Nacht (z.B. Sept./Okt. zur Hirschbrunft) draußen zu übernachten. Bei uns ist es super einfach, da beginnt der Wald 200 m hinterm Haus und der Thüringer Rennsteig ist gerade mal 3 km entfernt. Klar, unter der Woche ist es eher stressig, wenn man früh um 5:00 Zelt und Klamotten packen muß um im Tiefflug nach Hause und dann zur Arbeit zu kommen - aber dennoch hat es was. Zu mindest bringt es ein wenig Abwechslung in den Alltag. Wir haben das schon oft mit unseren beiden Töchtern gemacht, als sie noch klein waren. Einfach eine große Matratze in den alten Kombi, ein Plane als Tarp gespannt und schon war das große Abenteuer für die Kleinen fertig. Naja, die zwei, drei Begegnungen mit dem Förster sind auch gut gegangen - da hat man eben den Kinderbonus. Heute wenn man alleine oder zu zweit draußen ist, siehts schon anders aus. da muß man sich eben ein gutes Versteck suchen... Macht von Euch jemand auch einfach mal einen Abstecher und wohin?

nach oben springen

#2

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 04.11.2010 01:45
von Anne | 1.418 Beiträge

Hallo,

Zitat von Roberto
Klar, unter der Woche ist es eher stressig, wenn man früh um 5:00 Zelt und Klamotten packen muß um im Tiefflug nach Hause und dann zur Arbeit zu kommen - aber dennoch hat es was.


Das ist heftig - aber find ich gut.

Früher als ich in Kiel tudiert habe, war ich öfters am Wochenende weg, meist mit Übernachtung direkt an der Ostsee, das war auch sehr schön. Seit ich wieder in Hamburg wohne, bin ich nicht mehr so häufig unterwegs, aber ich hab auch nicht mehr soviel Zeit. Und man müsste viel länger fahren, um statt irgendwelcher überlaufenen Parkähnlichen Gebiete, etwas echte Natur für sich selber zu haben.

lg Anne

nach oben springen

#3

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 05.11.2010 17:38
von Einar | 11 Beiträge

Bin einmal im Jahr für ein Wochende in der Dübener Heide unterwegs. Die Ranger sind verträglich, nur nerven in den letzten Jahren zunehmend die Wildschweine. Viel Schlaf bekommt man da Nachts nicht, wenn die Schweinchen neugierig das Zelt berüsseln.
Thüringer Wald und Harz habe ich auch schon probiert - war mir aber selbst auf den Nebenstrecken zu belebt. Im Harz sollte ich ich dem Förster sogar tagsüber das Zelt am Rucksack erklären und einmal haben 100m entfernt von mir in der Morgendämmerung Baumfällarbeiten begonnen. Die hatten mich nicht gesehen. So schnell war ich noch nie aus dem Zelt, als der ersten Baum in der Nähe einschlug.
Dieses Jahr gehts nochmal in die sächsische Schweiz zum Übernachten in den Boofen. Hat den Vorteil , dass man kein Zelt mitschleppen muss und an einigen Stellen eine herrliche Aussicht beim Wachwerden hat hat.

Einar

nach oben springen

#4

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 06.11.2010 13:32
von Sápmi | 283 Beiträge

Zitat von Roberto
Man schuftet ein Jahr um drei Wochen das zu machen, was man am liebsten tut - andersherum wärs besser.



Ja, diesen Gedanken hab ich auch jedes Jahr, wenn ich aus dem Sommerurlaub zurückkomme (mittlerweile fast 4 Wochen am Stück).
Aber "das, was ich am liebsten tu", geht eben nur im Urlaub, d.h. allein durch die lappländische Landschaft (Fjäll, Wald, Sumpf) stapfen, im Zelt oder offenen Hütten übernachten, ab und zu mal auf dem Lagerfeuer kochen usw.
Hierzulande ist zum einen fast alles verboten und was man darf, kostet einen Haufen Geld, zum anderen ist nicht genug Platz, die Landschaft ist langweilig und allein hier irgendwo im Wald übernachten würde ich schon aus Angst vor bösen Menschen nicht (und im Sommerhalbjahr kommt noch die unangenehme lokale Fauna dazu, z. B. diverse Spinnen inkl. Zecken usw.).
Also muss es an den Alltags-Wochenenden beim Waldspaziergang oder -lauf bleiben.
Zu zweit oder mehreren (wobei ich im Allgemeinen keine Gruppen mag) relativiert sich die Sache mit der Gefahr zwar schon wieder erheblich, aber das ist dann erst recht ganz weit von der o.g. Urlaubsidylle (entspannte Einsamkeit) entfernt. Was nicht heißt, dass ich das prinzipiell nicht mag. Aber zum einen finden sich selten Leute, die sowas überhaupt wollen und dann auch noch genau zur selben Zeit, und zum anderen bleiben dann immer noch die ganzen Verbote bezügl. Feuer und co. (mittlerweile ja auch in den von Einar genannten Boofen in Sachsen), was bei kühleren Temperaturen (also dann, wenn's hierzulande draußen einigermaßen angenehm ist und das Ungeziefer nachgelassen hat) auch etwas ungünstig ist.

Ach, ich leb einfach im falschen Land.


Kilpailu ei kuulu erämaahan

zuletzt bearbeitet 06.11.2010 13:33 | nach oben springen

#5

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 06.11.2010 20:56
von Anne | 1.418 Beiträge

Moin Sápmi,

es ist natürlich schon so, daß man in Deutschland zu viele Menschen auf zu wenig Platz hat, für sowas wie das Jedermannsrecht. Gleichzeitig sehr schade, daß es hier nicht wenigstens so ein System von Naturlagerplätzen gibt, wie in Dänemark. Solch ein Lagerplatz liegt entweder im Wald, meist mit Feuerstelle, selten mit Unterstand, noch seltener mit Wasseranschluss, oder beim Bauernhof. Die liegen vielfach auch ziemlich toll, z.B. direkt an Nord-/Ostsee. Leider ist es von HH doch ein bißchen weiter als von Kiel.

In Deutschland gibt es dafür den ADFC-Dachgeber, hat das mal jemand ausprobiert?

Grüße
Anne

nach oben springen

#6

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 08.11.2010 20:57
von annette | 29 Beiträge

Hallo, alle Zwischenurlauber!
Wenn nur ganz wenig Zeit ist, gibt es bei uns halt nur eine Tageswanderung - aber mit Trangia, damit es sich echt anfühlt!
Und wenn es ein paar Tage am Stück in Deutschland werden, versuchen wir möglichst in Jugendherbergen zu übernachten. In den Schulferien ist das meistens sehr gut, zu Schulzeiten kann es allerdings ziemlich laut werden. Eine Nacht lang hält man das ja aus...
DJH kennen sicher alle? http://www.jugendherberge.de/
Außerdem gibts noch die "Naturfreundehäuser" http://www.naturfreundehaeuser.de/ , von denen viele auch einfache Zeltplätze haben. Ich kenne nur eines davon, das ist ok. Kann sein, dass die Einrichtung einen leicht politischen Hintergrund hat, das kommt mir aber nicht penetrant vor.
Den "Dachgeber" kenne ich nicht, habe mir aber gerade die Website durchgelesen. Klingt ja gut.

Wild zelten in Deutschland ist, glaub ich, garnicht so gefährlich. Seit den Tagen von Schinderhannes und Co. sind doch nicht mehr viele Räuber im Wald, und die wenigen Restbestände bleiben in der Nähe der Parkplätze ... Aber ich machs trotzdem nicht. Das Land ist zu klein, die Leute zu viele, und außerdem neigen sie so sehr zum Rumlärmen und Rummüllen, dass man's der Allgemeinheit nicht erlauben kann.

(Die lokale Fauna in Schweden nervt aber auch manchmal, oder??)

Grüße von Annette

nach oben springen

#7

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 09.11.2010 12:56
von Roberto | 39 Beiträge

Hallo,
naja, gamz so wild ist es im Wald, am Rennsteig oder sonstwo auch nicht. Weder ist die Landschaft langweilig, noch kommen böse Menschen - die sind bestimmt nicht des nachtens in der Näher einer Wilschweinsuhle - oder gar müßte man beführchten von einer Spinne gefressen zu werden. Auch hält sich der Andrang in Grenzen außer an Pfingsten, da sind am Rennsteig ein paar leutchen unterwegs... Aber richtig ist schon, dass das Zelteaufschlagen, Gaskocherzünden usw. mit einem gewissen Stressfaktor beaufschlagt ist, wenn man sich unmittelbar neben dem Hauptwanderweg befindet. Nicht weil hier Wanderer kommen, nein weil hier natürlich auch ein Forstmann des weges kommen und einen erwischen kann. Aber dieses Problem hat man wohl in ganz Mittel- und Südeuropa...
Aber das alles hält mich/uns nicht davon ab dennoch irgendwo im Wald wild zu campieren. Das nennt man wohl "Ziviler Ungehorsam" und hierzu hat ja jeder Bürger in einer Demokratie das Recht und auch die Pflicht! Ob Stutgart21, Castor oder das irrsinneige Verbot an einem Weitwanderweg für eine nacht ein Zelt aufzuschlagen... Das man hier alles wieder ordentlich verläßt und eventuell sogar den Müll von anderen mitnimmt brauch ich hier wohl nicht zu erwähnen...
Also dann bis später

nach oben springen

#8

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 12.11.2010 10:23
von sternchen | 36 Beiträge

Hallo Zusammen,

es gibt doch nichts erholsameres als im deutschen Wald zwischenzuurlauben. Am besten bei ungemütlichem Wetter damit man sicher unentdeckt bleibt. Ich finde es genauso idiotisch daß auch auf Weitwanderwegen das Bivakieren im Wald verboten ist. Natürlich ist es selbstverständlich keine Spuren zu hinterlassen. Es ist spannend wenn jetzt im Herbst in der Nacht eine Wildschweinrotte nicht weit vom Zelt vorbeizieht, oder man einen Uhu oder röhrenden Hirsch live erlebt.Zum Glück sind unsere französischen Nachbarn da etwas toleranter. Deswegen zeiht es uns da immer wieder hin.

Grüße von Sternchen

nach oben springen

#9

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 12.11.2010 12:03
von Sápmi | 283 Beiträge

Zitat von Anne
Moin Sápmi,
In Deutschland gibt es dafür den ADFC-Dachgeber, hat das mal jemand ausprobiert?



Nö, noch nie gehört. Hab aber mal danach gesucht: http://www.dachgeber.de/ Sicher eine nette Sache für Radler und natürlich nur für gesellige Menschen.


Zitat von annette
Wild zelten in Deutschland ist, glaub ich, garnicht so gefährlich. Seit den Tagen von Schinderhannes und Co. sind doch nicht mehr viele Räuber im Wald, und die wenigen Restbestände bleiben in der Nähe der Parkplätze ... Aber ich machs trotzdem nicht.



Ich auch nicht, vor allem nicht allein.

Zitat von annette
(Die lokale Fauna in Schweden nervt aber auch manchmal, oder??)



Findest Du? Also ok, die Mücken im Hochsommer können z. T. etwas nervig sein, aber an Spinnen gibt's z. B. nicht so viel und eher harmlose Exemplare. Also im Vergleich zur "südländischen" Fauna mit den Monsterspinnen, Zecken & Co. kann man sich im Norden doch wenigstens eher bedenkenlos frei bewegen.


Kilpailu ei kuulu erämaahan

nach oben springen

#10

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 15.11.2010 15:47
von annette | 29 Beiträge

"so im Vergleich zur "südländischen" Fauna mit den Monsterspinnen, Zecken & Co. kann man sich im Norden doch wenigstens eher bedenkenlos frei bewegen."

An den Süden hatte ich beim Schreiben garnicht gedacht; die hiesigen Spinnen sind ja nicht so furchterregend. Gibt es denn überhaupt Leute, die gleichermaßen vom Norden wie vom Süden begeistert sind? Hier im Forum?

Grüße von Annette

zuletzt bearbeitet 15.11.2010 15:48 | nach oben springen

#11

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 15.11.2010 18:22
von Hartwig | 341 Beiträge

Ja, mich zum Beispiel. Wir sind mal in der Sierra Nevada einen tollen Wanderweg gelaufen und ich würde gerne mal in den Pyrenäen wandern. Leider ist meine ständige Mitwanderin so auf den Norden gepolt, dass das wohl noch auf sich warten lassen wird.
Gruß Hartwig

nach oben springen

#12

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 16.11.2010 07:36
von Einar | 11 Beiträge

Wir waren schon auf Korsika. Traumhafte Wanderwege, ungeahnt abwechslungsreiche Landschaften und nette Leute. Nur Vorsicht vor den einheimischen Autofahrern. Es gibt dort viele interessante Tageswanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und auch Weitwanderwege (vorallem den GR 20) - Einziger Nachteil, man muss den Proviant komplett mitschleppen oder zum Nachfassen den Trail verlassen und in die Bergdörfer absteigen. Aber auch diese sind die Extra-KM wert. Beste Reisezeit ist der Frühling. Ist dann am "grünsten". Im Spätsommer und Herbst ist es es zwar nicht so heiß, aber noch unheimlich trocken. Waldbrände sind dann Normalität.

Einar

nach oben springen

#13

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 16.11.2010 11:59
von Sápmi | 283 Beiträge

Zitat von annette
[An den Süden hatte ich beim Schreiben garnicht gedacht; die hiesigen Spinnen sind ja nicht so furchterregend. ,



Findest Du? Also mit Süden meinte ich natürlich hier und ich finde, da gibt's schon ziemliche Monsterspinnen. Und eben, wie gesagt, auch die Zecken, die ja auch einen Spinnen-Unterart sind.


Kilpailu ei kuulu erämaahan

nach oben springen

#14

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 17.11.2010 02:29
von Anne | 1.418 Beiträge

Moin,

so schlimm find ich Spinnen nun auch wieder nicht. Die größte, die ich übrigens jemals gesehen habe, "wohnt" im Keller meiner Mutter und ist durchaus furchteinflössend. Auf Tour hat man doch meist ein Zelt mit dichtem Moskitonetz und dadurch können solche Oschis gar nicht hineinkommen. An meinem Bett zuhause hab ich so einen Luxus nicht.

Ich habe auch noch nicht gehört, daß Spinnen Stoff durchbeissen. Ganz im Gegensatz zu Lemmingen...

Im Süden war ich noch nie wandern, mir ist das zu heiss. Aber Pyreneen fänd ich auch mal interessant.

Hier finde ich eher Schnecken beim Zelten lästig, die hinterlassen so eine widerliche Spur auf dem Zeltstoff. Zecken find ich eher nicht so dramatsich, aber hier in Norddeutschland scheint es damit auch nicht so schlimm zu sein, wie in Süddeutschland.

lg Anne

zuletzt bearbeitet 17.11.2010 02:35 | nach oben springen

#15

RE: Immer 1 Jahr auf Urlaub warten?

in Nicht im Fjäll? 28.12.2011 19:32
von Sternenstaub | 16 Beiträge

Wildzelten in Deutschland ist eher überhaupt nicht gefährlich. Warum auch? Die bösen Buben laufen eher in Städten herum denn irgendwo im Wald. Ich habe schon mehrfach in Deutschland (Brandenburg, NW undund im Zelt alleine gepennt. Ich fand das sehr entspannend. Und Spinnen? In Deuschland? aber hallo, da braucht es schon eine regelrechte Spinnenphobie, um da Angst zu bekommen. Die kann man zB kaum mit den australischen vergleichen. Ich habe auch in Österreich und Tschechien, Irland, Dänemark, Polen bereits wild gezeltet und hatte nie Probleme.
Ich mag übrigens den Norden, Osten, Süden und Westen gleichermaßen. So lange man nicht im Hochsommer durch heiße Gebiete wandert, ist das immer erträglich. Man muss halt wissen, wann man wo unterwegs ist. Und nimmt man sich nicht auch viele Möglichkeiten, wenn man so fixiert ist auf einen kleinen Bereich der Welt?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 785 Themen und 4907 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen